1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Tag der Städtebauförderung lockt viele Bürger ins Zentrum

Spaziergang entlang der Grünen Achse in Kaarst : Tag der Städtebauförderung lockt viele Bürger ins Zentrum

Der Tag der Städtebauförderung in Kaarst hat am vergangenen Samstag trotz Corona-Pandemie zahlreiche Besucher auf den vorbereiteten Spaziergang entlang der Grünen Achse gelockt.

Der Bereich Stadtplanung hatte zusammen mit dem Bereich Umwelt und Klima sowie dem Citymanagement ein Online-Quiz entwickelt und entlang der Route mit mehreren Schildern über die geplanten und bereits verwirklichten Kaarster Städtebaumaßnahmen aus dem Integrierten Entwicklungs- und Handlungskonzept (IEHK) informiert. Anschließend hatten interessierte Bürger die Möglichkeit, am Cityhaus mit den Mitarbeitern der Stadtplanung und dem Citymanager ins Gespräch zu kommen.

Stadtplanerin Annika Klose freut sich über das Interesse der Kaarster: „Das Quiz wurde gut angenommen. Besonders schön war, dass rund 30 Bürger mit uns das persönliche Gespräch am Cityhaus gesucht haben. Auch der Wettbewerb für die Zukunft unserer Innenstadt war Gesprächsthema“, sagt Annika Klose. Citymanager Nils Kleemann ergänzt: „Das Quiz bleibt weiterhin online und kann genutzt werden.“ Das Citymanagement ist nicht nur am Tag der Städtebauförderung für sämtliche Fragen zur Innenstadt ansprechbar. „Wir sind montags und mittwochs im Cityhaus erreichbar“, erklärt Kleemann. Neben der persönlichen Beratung haben Interessenten auch die Möglichkeit, kostenloses Infomaterial, wie Flyer, Plakate und Umgestaltungspläne einzusehen.

  • Sabine Matthei mit ihren Pferden und
    Hückeswagen in der Corona-Pandemie : Pandemie macht Körper und Psyche krank
  • Am 9. Mai ist Muttertag.
    Tag zu Ehren der Mutter : Wann ist Muttertag 2021?
  • Die Baustellenampel an der Einfahrt zur
    Baustelle an der L 414 bei Radevormwald : Bürger möchten die Ampel in Dahlerau behalten

Das Citymanagement ist eine Schnittstelle zwischen Verwaltung, Politik, Gewerbetreibenden und Bürgern. Während der Corona-Pandemie haben die Mitarbeiter laut Kleemann geholfen, den digitalen Marktplatz ins Leben zu rufen und viele Gespräche mit Händlerin geführt. Eine Idee, die das Citymanagement in naher Zukunft umsetzen möchte, ist ein sogenannter Schaufensterworkshop. Dort soll gezeigt werden, die das perfekte Schaufenster aussehen soll und wie es beleuchtet werden muss, um aus der Masse herauszustechen.

(NGZ)