Kaarst: Stadt sucht Träger für neue Kita „Am Bauhof“

„Am Bauhof“ in Kaarst : Stadt sucht einen Träger für die neue Kita

Die Stadt Kaarst sucht einen Betriebsträger für die neue Kindertageseinrichtung „Am Bauhof“. Dort ist eine viergruppige barrierefreie Einrichtung auf einem Grundstück von rund 2200 Quadratmetern geplant.

Nach derzeitigem Stand wird die Kita spätestens Ende 2020 eröffnet, wenn möglich auch schon zum 1. September 2020. Das teilte die Stadtverwaltung jetzt mit. Die neue Kita „Am Bauhof“ liegt unmittelbar am Vorster Wald, in direkter Nachbarschaft zur bestehenden Kindertageseinrichtung „Buntakuntla“.

Die Kindertageseinrichtung soll in Form eines Mietmodells angeboten werden. Mit diesem Betriebsträger-Modell hat die Stadt Kaarst bereits an dem Kita-Standort Erftstraße nach eigenen Angaben gute Erfahrungen gemacht.

Folgende Voraussetzungen muss der potentielle Träger mitbringen: Erfahrung in der Umsetzung frühkindlicher Bildungskonzepte sowie die Befähigung zum Aufbau und zur Leitung einer viergruppigen Kindertageseinrichtung. Auch die Entwicklung pädagogischer Konzepte mit inklusiver Ausrichtung gehört zum Anforderungsprofil. Zudem muss die Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe nach Paragraph 75 Strafgesetzbuch VIII vorliegen.

Das Grundstück am Bauhof gehört der Stadt, ist sofort bebaubar und liegt direkt an der Regiobahn, sodass es für die Kinder aus allen Stadtteilen gut zu erreichen ist

Als Bewerbungsfrist ist Montag, 19. August, vorgesehen. Der Jugendhilfeausschuss in Kaarst wird voraussichtlich am Dienstag, 17. September, über die Trägerschaft der Kindertageseinrichtung „Am Bauhof“ abschließend beraten. Weitergehende Informationen für potenzielle Träger gibt Heike Schmelzer unter der Rufnummer 02131 987 326 oder per E-Mail an heike.schmelzer@kaarst.de.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE