1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: SSV ehrt Sportler und Ehrenamtler

Nach drei Jahren Pause : SSV ehrt Sportler und Ehrenamtler

In der Aula des GBG hat am Sonntag die Sportlerehrung stattgefunden. Dabei wurden nicht nur Aktive, sondern auch Ehrenamtler ausgezeichnet.

Nach drei Jahren gab es endlich wieder eine Sportlerehrung. In der Aula des Georg-Büchner-Gymnasiums wurde am Sonntagabend deutlich, dass trotz der Pandemie Leistungssport stattgefunden hat – und dass Sportler aus Kaarst so manchen Titel abgeräumt haben. Geehrt wurden auch wieder viele Ehrenamtler.

Axel Volker, der Vorsitzende des Stadtsportverbands (SSV), sein Stellvertreter Michael Börgers und Bürgermeisterin Ursula Baum überreichten Urkunden und schüttelten viele Hände. Der Bundestagsabgeordnete Ansgar Heveling und die Stellvertretende Landrätin Katharina Reinbold waren bei der Ehrung auch dabei.

Die Frage, welcher Sportler am erfolgreichsten war, kann nicht eindeutig beantwortet werden. Emily Freund könnte es sein. Im Modernen Fünfkampf brachte sie es 2019 und 2021 zur Europameisterin und zur Deutschen Meisterin, bei den Weltmeisterschaften belegte sie dritte Plätze. Erfolgreich sind aber auch die Floorballer gewesen. Niklas und Janos Bröker sowie Nils Hofferbert und Torben Kleinhans brachten es mit der Nationalmannschaft bei der WM auf Platz neun. Und: Die DjK spielt in dieser Bundesliga-Saison um den Titel mit, bald stehen die Halbfinalspiele an. Für herausragenden ehrenamtlichen Einsatz wurde unter anderem Philipp Jesse geehrt: Er hatte die Floorball-Abteilung aufgebaut.

  • Sportlerehrung, v. l.: Anita Klingeler, Klemens
    Sport in Dormagen : Ehrung für Jacob Hitz und Anita Klingeler
  • Die geehrten Sportler: Laura Hanns, Julia
    Sportlerehrung für Jahr 2021 in Willich : Verhaltenes Interesse am „Abend des Sports“
  • Hans-Jürgen Petrauschke mit Paul und Else
    Ehrung auf dem Rittergut Birkhof : Verdienstmedaille für Büttgener Paul Heusgen

Ava Atassi war im Judo-Sport erfolgreich – sie entschied die Bezirksmeisterschaften für sich. „Es macht schon Spaß, die Gegnerin auf die Matte zu legen“, sagte sie Sabine Klein spielt Miniaturgolf auf hohem Niveau: Sie entschied die Landesmeisterschaft auf der Eternit-Anlage für sich. Lena Lange und Nils Hufnagel haben eine Gemeinsamkeit: Sie gewannen die Bezirksmeisterschaften im Tennis-Einzel in ihrer Altersklasse.

Die Urkunden überreichte Bürgermeisterin Ursula Baum, verbunden mit einem Geständnis: „Tennis ist meine Lieblingssportart.“ Zwischendurch wurden immer wieder Ehrenamtler geehrt wie Franz-Josef Kallen. Er hatte 25 Jahre lang den VfR Büttgen geleitet und er ist Vorsitzender des Fördervereins Sportforum Kaarst-Büttgen. Dieses Ehrenamt macht ihm immer noch Spaß: „Ich bin gerne mit meiner Truppe im Einsatz für die größte Sportstätte in Kaarst.“

Die Crash Eagles Kaarst räumten in den unterschiedlichen Altersklassen jede Menge Preise ab – der Verein wurde für die „fantastische Jugendarbeit“ gelobt. Sie gehören in der Regel keinem Verein, halten sich aber fit und machen regelmäßig das Sportabzeichen: Angelika Spicker hat das Sportabzeichen zum 50. Mal gemacht, Manfred Mönch zum 55. Mal – die 60 will er noch schaffen.