1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Sportforum Büttgen kauft Elektro-Derny

Radsport in Büttgen : Sportforum kauft Elektro-Derny

Die Neuanschaffung hat 14.000 Euro gekostet und wurde durch Spenden finanziert.

Das Sportforum Büttgen hat trotz der aktuellen Corona-Krise gute Nachrichten zu verkünden. Die vorübergehende Zwangsschließung des Sportforums wird dazu genutzt, die technischen und personellen Voraussetzungen für einen guten Start nach der Krise zu schaffen. So wird derzeit ein neuer Schwingboden und eine Fußbodenheizung in der Gymnastikhalle eingebaut. Und: Bald wird im Sportforum ein Elektro-Derny eingesetzt. „Hier wird demnächst eine gesunde, frische Luft herrschen“, sagt Franz-Josef Kallen, Vorsitzender des Fördervereins Sportforum, und freut sich.

 Das elektrisch betriebene Derny, das vom Sportforum jetzt für den Hallen-Radsport angeschafft worden ist, stellt eine weltweite Neuentwicklung dar. Es kostete 14.000 Euro.
Das elektrisch betriebene Derny, das vom Sportforum jetzt für den Hallen-Radsport angeschafft worden ist, stellt eine weltweite Neuentwicklung dar. Es kostete 14.000 Euro. Foto: Sportforum Büttgen

Dernys werden bei Zeitfahren genutzt, um einem Radrennfahrer, Windschatten zu spenden. Bisher wurden im Sportforum benzinbetriebene Dernys eingesetzt. Diese haben Geräusch- und Abluft-Emissionen verursacht. Im Juni 2019 hatte die Ratsfraktion der „Linken“ veranlasst, den Einsatz derartiger Derny-Motoren auf gesundheitliche Auswirkungen prüfen zu lassen. Jetzt hat das Sportforum ein Elektro-Derny angeschafft. Kostenpunkt: 14.000 Euro. „Dieses Derny ist eine absolute Neuentwicklung, die zum ersten Mal auch bei den Weltmeisterschaften im Berliner Velodrom eingesetzt wurde. Wir sind sehr stolz, diese technische Neuerung in der Büttgener Radsporthalle künftig bei Wettbewerben und im Training präsentieren zu können“, so Franz-Josef Kallen. Zugleich bedankt er sich für die Spenden, ohne die die Anschaffung nicht möglich gewesen wäre. Die Sparkassen-Stiftung sowie mehrere private Förderer haben dafür gesorgt, dass das Elektro-Derny auch ohne finanzielle Hilfe der Stadt gekauft werden konnte. Die Nachricht der Anschaffung hat sich über den Lieferanten so weit verbreitet, dass viele Landessportverbände demnächst das Sportforum mit dem Elektro-Derny nutzen wollen.

  • Stürzelberg : Karnevalisten verschenken ihr Wurfmaterial an Kinder
  • Savas Demirkaya, Geschäftsführer des Taxi- und
    Angebote für junge Leute : Das Jugendtaxi fährt auch in der Corona-Krise
  • Maja Göpel auf einer „Fridays for
    Regierungsberaterin Maja Göpel : Was die Corona-Krise mit der Klimakrise zu tun hat

Für die Anschaffung war Lars Witte verantwortlich. Der 23-Jährige ist laut Kallen „Radsportverrückt“ und soll das neue Gesicht des Sportforums werden, wenn Kallen seine Aufgaben irgendwann einmal abgibt. Für Nachwuchs ist also gesorgt. „Das Generationen-Problem ist angegangen worden, das ist ein wichtiges Zeichen nach außen“, sagt Kallen. Vor allem für die Politik, die sich stets Sorgen um das Sportforum macht, weil dort viel Geld reingesteckt wird. Das neue lautlose Derny hätte beim abgesagten „Spurt in den Mai“ erstmalig eingesetzt werden sollen, nun verzögert sich die Premiere auf unbestimmte Zeit.