Kaarst: Sparkasse verteilt 60.000 Euro an 18 Vereine

Sparkasse-Kaarst-Büttgen : 60.000 Euro an 18 Vereine verteilt

Die Sparkasse Neuss hat Ehrenamtler für ihr Engagement belohnt.

Für die Stadt Kaarst galt es jetzt, 60.000 Euro an 18 Vereine zu verteilen. Die hatten zuvor entsprechende Anträge gestellt. Sparkassenvorstand Volker Gärtner brachte den Sinn der Sache auf den Punkt: „Die Vereine machen alle was Gescheites mit dem Geld, sonst wäre es nutzlos.“ „Und die Sparkasse unterstützt vor allem das Ehrenamt, das ganz viele Facetten hat in unserer Stadt“, fügte Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus hinzu.

„Geld macht nicht glücklich, solange es die anderen haben“, erklärte Volker Gärtner. Einige Dutzend Menschen waren tatsächlich glücklich – Menschen, die sich auf unterschiedliche Weise ehrenamtlich einbringen. Markus Albiez, Vorsitzender des Kunstvereins Nordkanal, freute sich: „Wir bekommen Geld für die Versicherung des Kunstwerks ‚Brücken über den Nordkanal’ von Wilhelm Schiefer. Der Beitrag ist wegen der langen Schadensfreiheit mittlerweile aber gesunken.“ Uschi Baum und Wolfgang Mielke von der Flüchtlingshilfe Kaarst leisten wichtige Integrationsarbeit – und noch mehr: „Wir kümmern uns auch um Obdachlose“, erklärte Baum.

Theo Tillmann vom Vorster Schießsportverein ist glücklich wegen des neuen Kompressors für die Pressluftgewehre. Seine Abteilung hat knapp 50 Mitglieder. Der Vorster Brudermeister Thomas Schröder hat mit dem Geld der Sparkasse die Bruderschaftsfahne der Vorreiter aus dem Jahre 1880 restaurieren lassen: „Die sieht jetzt aus wie neu.“ Gerda Junkers-Muck ist Vorsitzende der Bürgerstiftung Kaarst, die 2018 ihr zehnjähriges Jubiläum feierte. Im Herbst möchte die Stiftung ein Kunstwerk von Nele Waldert erwerben, das auf einer Stele am Wiegandweg seinen Platz finden wird – da kommt die Finanzspritze gerade recht.

Mehr von RP ONLINE