1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Senioren-Gruppe entdeckt Video-Telefonie

Senioren in Kaarst : Senioren-Gruppe entdeckt Video-Telefonie

Technische Probleme gab es die ganze Stunde über. Doch davon ließ sich die Kaarster Online-Seniorengruppe, die sich via Skype unterhalten hat, nicht beirren. Im Gegenteil: Die zehn Teilnehmer waren eher froh, sich austauschen und über die Webcams auch sehen zu können.

Vor Ausbruch der Corona-Pandemie organisierten Lise-Lotte Bohn, Leiterin der Seniorenarbeit der evangelischen Kirche Kaarst, und Cordula Bohle von der Quartiersinitaitive „Älterwerden in Büttgen“ täglich verschiedene Gruppenangebote. Die meisten davon kostenlos und von Ehrenamtlern veranstaltet. Doch seit Corona ist alles anders. Daher hat sich eine Planungsgruppe aus Haupt- und Ehrenamtlichen zusammengefunden, um alternative Angebote ins Leben zu rufen. Die Online-Gruppe für Senioren steht inzwischen. Dienstags ab 10:30 Uhr wird gemeinsam geskypt. „Denjenigen, die noch nie Skype genutzt haben, helfen wir bei der Einrichtung, wenn dies die Angehörigen nicht machen“, erklärt Lise-Lotte Bohn. Wer sich für die Teilnahme an der Online-Gruppe intereressiert, sollte entweder Lise-Lotte Bohn (02131 766066 oder 0157 30991410) oder Cordula Bohle per Telefon oder via Mail kontaktieren. Freitagsnachmittags wird dann der Link zugeschickt, der den Zugang zum Skype-Chat ermöglicht.

Im jüngsten Chat haben sich zwei Männer für eine Radtour verabredet. Und die Bücherei der evangelischen Lukaskirche wird künftig wöchentlich Buchempfehlungen auf der Internetseite veröffentlichen. Senioren, die nicht mobil sind, können die Bücher von Ehrenamtlern auch nach Hause gebracht werden.