1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Schützen feiern virtuelles Fest

Nach Absage von Volks- und Heimatfest : Kaarster Schützen feiern wieder virtuell

Wie bereits im vergangenen Jahr hat die Kaarster Sankt-Sebastianus-Schützenbruderschaft am Königsehrenabend am vergangenen Freitag das „virtuelle Schützenfest“ eingeläutet.

Zum zweiten Mal nach 2020 ist das Kaarster Schützenfest wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Doch die Sankt-Sebastianus-Bruderschaft will mit ihren Mitgliedern dennoch ein bisschen feiern. Und zwar virtuell. Wie im vergangenen Jahr wird die Kaarster Bruderschaft dazu in den kommenden zwei Wochen und vor allem am eigentlichen Schützenfest-Wochenende (12./13. Juni) Videos mit unterschiedlichen Schwerpunkten auf ihrem Facebook-Kanal posten.

Begonnen hat der Bruderschaftsvorstand um Präsident Claus Schiffer damit bereits am vergangenen Freitag, dem eigentlichen Datum des Königs- und Generalitätsehrenabends. In einem ersten Video steht der Vorstand mit Schützenkönig Andreas Pfeiffer auf dem Rathausplatz, während Schiffer eine kurze Ansprache hält. „Keiner von uns hätte damit gerechnet, dass wir im Juni 2021 erneut auf unser Kaarster Schützenfest verzichten müssen“, erklärt der Präsident in dem Video. Die Entwicklung der Pandemie habe keine andere Entscheidung zugelassen, als das Schützenfest erneut abzusagen. „So schwer und diese Entscheidung fällt, umso mehr müssen wir festhalten, dass diese Entscheidung richtig und wichtig ist, um die Gesundheit aller nicht zu gefährden“, so Schiffer weiter.

  • 2019 wurde in Veen letztmals Schützenfest
    Bruderschaft setzt auf den Faktor Zeit : Veener halten noch an Schützenfest und Kirmes fest
  • Bruderschaftliches Miteinander der Kleinenbroicher Sebastianer : Messe im Forum und Gedenken am Ehrenmal
  • Hundert Jahre alt ist die St.-Rochus-Bruderschaft
    Brauchtum in Mönchengladbach : Zum Jubiläum eine Messe unter der Regenbogenfahne

Die Bruderschaft sieht aufgrund der sinkenden Inzidenzzahlen aber auch einen Lichtblick, Schiffer appelliert daran, die Testangebote wahrzunehmen und sich impfen zu lassen, um 2022 wieder ein „normales“ Schützenfest zu feiern. Als zweites Video gingen Grußworte von NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper online. Weiter geplant sind Grußworte von Bezirksbundesmeister Horst Thoren und dem Kaarster Königshaus sowie ein Beitrag zur beliebten Veranstaltung „Schützenfest für Anfänger“. Derweil ruft Geschäftsführer Stefan Stamm zum Fahnenhissen auf. Mitmachen sollen alle Bürger, Schüten und auch Unternehmer. Das schönste Schaufenster wird mit einer Spende von 150 Euro für einen guten Zweck ausgezeichnet.