Unternehmen in Kaarst Sanitätshaus „H&R“ erhält Siegel für Barrierefreiheit

Kaarst · Das Sanitätshaus „H&R“ hat erneut das Signet „Kaarst barrierefrei“ von der Stadt verliehen bekommen. Bereits am alten Standort wurde das Unternehmen dafür ausgezeichnet.

bei „H&R“ sind Menschen mit Behinderung willkommen.

bei „H&R“ sind Menschen mit Behinderung willkommen.

Foto: Stadt Kaarst

Die Stadt Kaarst verleiht Unternehmen, in denen Menschenmit Behinderung sich ohne Probleme bewegen können und bei Bedarf Unterstützung erhalten, das Signet „Kaarst barrierefrei" mit einem weißem Pfeil auf gelbem Grund. Nach eingehender Prüfung hat das Sanitätshaus „H&R“ dieses Signet nach Angaben der Stadt nun erneut für seinen neuen Standort im Gewerbegebiet Kaarster Kreuz (Hüngert 17) erhalten. Bereits an der Hanns-Martin-Schleyer-Straße, wo „H&R“ vor dem Umzug seinen Sitz hatte, wurde dem Unternehmen das Signet verliehen. Auch in dem neuen „Hauptquartier“ erfüllt das Sanitätshaus die erforderlichen Kriterien, die zur Qualifikation für das Signet gehören: ein ebenerdiger Zugang, große Bewegungsflächen, kontrastreiche Akzente für Menschen mit Sehbehinderungen und behindertengerechte sanitäre Anlagen.

„Barrierefreiheit ist für ein Sanitätshaus selbstverständlich ein sehr wichtiges Thema. Dass wir damit jetzt wieder überzeugen konnten und das mit dem Signet am Eingang auch sichtbar wird, freut uns sehr“, sagt Geschäftsführer Fabian vom Dorff. Für den Kaarster Behindertenbeauftragten Altan Ari hat das Unternehmen damit Vorbildfunktion: „Ich hoffe, dass sich weitere Unternehmen bewerben und wir so immer mehr Barrieren für behinderte Menschen abbauen können.“ Das Signet wirbt für die barrierefreie Stadt und soll die erreichte Barrierefreiheit abbilden. Ein Begehungsteam entscheidet über die Vergabe. Angesichts des demografischen Wandels wird Barrierefreiheit für immer mehr Menschen wichtig und entwickelt sich so zu einem allgemeinen Qualitätsmerkmal.

Im Juli 2022 hatte das Unternehmen den Neubau an der Straße „Am Hüngert“ eröffnet. Auf einer Fläche von 6700 Quadratmetern umfasst das Gebäude 1750 Quadratmeter – im Mittelpunkt steht die Ausstellungsfläche. Dort werden Angebote aus den Bereichen Rehabilitation, Wundversorgung, Bandagen, Alltagshilfen sowie Praxis- und Sprechstundenbedarf präsentiert.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort