Kaarst: Rudolf Borcherding ist eine lebende Legende

Senior aus Kaarst mit 90 Jahren noch topfit: Rudolf Borcherding ist auch mit 90 noch eine Sportskanone

Rudolf Borcherding ist vergangene Woche 90 Jahre alt geworden. Das allein ist schon ein seltenes Ereignis. Womit Borcherding jedoch noch mehr hervor sticht: Er ist immer noch sportbegeistert und fit wie der sprichwörtliche Turnschuh.

Horst Berger (69), Robert Slydel (70) und Jürgen Kliebe (78) sind seine Sportkameraden – und total begeistert von dem 90-Jährigen.

„Er kann immer noch nicht genug vom Sport bekommen“, staunt Horst Berger. Rudolf Borcherding hat 45 Mal das Sportabzeichen gemacht – zuletzt im vergangenen Jahr. Seit etwa 1965 gehört der rüstige Senior, der seit 1962 in Kaarst lebt, und zwar an der Kopernikusstraße,  der Sportgruppe „Gymnastik und Volleyball“ bei der SG Kaarst an – er war früher Übungsleiter und ist beim Volleyball immer noch wegen seiner „Kanonenaufschläge“ gefürchtet. Probleme mit der Ausdauer sind ihm fremd, und das mit 90 Lenzen. Als Mitglied einer privaten Senioren-Fahrradgruppe strampelt er sich seit gut 15 Jahren jeden Dienstag ab, sofern das Wetter mitspielt. 40 bis 50 Kilometer legen Borcherding und seine Sportfreunde dann zurück. Hinzu kommt einmal pro Jahr eine Wochenendtour von rund 200 Kilometern. „Rudolf Borcherding ist berühmt für seine Sprints über die Autobahnbrücken“, sagt Robert Slydel. Erst vor zwei Jahren habe er sich ein Pedelec angeschafft.

Seit anderthalb Jahren steht immer montags Reha-Sport in seinem Terminkalender – dahinter verbirgt sich Ganzkörper-Gymnastik. Unter seinen Sportsfreunden nimmt der 90-Jährige eine Sonderstellung ein. Es funktionieren nämlich nicht nur Herz, Lunge und die Gelenke wie bei einem deutlich jüngeren Menschen, auch die „grauen Zellen“ sind bestens in Schuss. So kennt sich Borcherding bestens mit Smartphone aus, dass er sich vor zwei Jahren zugelegt hat. Und mit dem Internet sowieso  – dort interessieren den früheren Kaufmann der Getreidewirtschaft, der aus Barsinghausen bei Hannover stammt, vor allem Politik und die Börsennachrichten. Der 90-Jährige, der seinen Geburtstag in Oberstdorf gefeiert hat,  stammt als eines von sechs Kindern aus einem Bäckereihaushalt. Er ist mit Ehefrau Elfi, die als Lehrerin im Albert-Einstein-Gymnasium gearbeitet hatte, seit 1955 verheiratet, hat zwei Kinder, vier Enkel und einen Urenkel. Zwei Enkel sind aktuell „unterwegs“. Es gibt also gute Gründe für Rudolf Borcherding, sich seine Fitness so lange wie möglich zu erhalten.

Mehr von RP ONLINE