Gastronomie in Kaarst Restaurant Pavito öffnet unter neuer Leitung

Kaarst · Ufuk Memili hat sieben Jahre lang als Kellner im Rittergut Birkhof gearbeitet. Nun hat der Familienvater nach langer Suche einen eigenen Laden gefunden und das „Pavito“ an der Rathausstraße übernommen.

Ufuk Memili öffnet das „Pavito“ am 1. Februar wieder.

Ufuk Memili öffnet das „Pavito“ am 1. Februar wieder.

Foto: Pavito Kaarst

Seit rund 25 Jahren ist Ufuk Memili in der Gastronomie unterwegs, in den vergangenen sieben Jahren arbeitete der 42-Jährige als Kellner im Rittergut Birkhof. Nun hat der Familienvater nach langer Suche einen eigenen Laden gefunden und das „Pavito“ an der Rathausstraße übernommen. Vor rund drei Monaten unterschrieb er den Vertrag, am kommenden Mittwoch (1. Februar) öffnet das Restaurant wieder seine Türen. Großartig umbauen musste Memili nicht, er habe nur Kleinigkeiten verändert. „Ich habe beispielsweise mehr Sitzplätze geschaffen, der Platz dafür war da“, sagt er.

Generell hat Memili nicht viel an dem Konzept geändert: Der Gastronom behält die Köche und die Servicekräfte, die Speisekarte ist fast fertig. „Wir bieten einen Mittagstisch an, der ist günstiger als am Abend. Und wie früher werden wir saisonale Spezialitäten anbieten wie Pfifferlinge oder Gänsebraten“, so Memili. Im Vergleich zum „alten“ Pavito wird er die Preise etwas nach unten schrauben, verspricht aber weiterhin eine gute Qualität. Was Memili definitiv ändern wird: Er ist im Gegensatz zum vorherigen Inhaber selbst vor Ort und arbeitet mit. „Ich möchte für die Gäste da sein, das ist das Wichtigste für mich“, sagt er. Im Restaurant des Rittergut Birkhof habe er gesehen, dass die Gastronomie wieder aufblüht nach der Corona-Pandemie, das hat seinen Entschluss, einen eigenen Laden aufzumachen, bestärkt. „Ich erwarte von Kaarst viel, die Stadt birgt großes Potenzial vom Klientel her“, glaubt er. Das „Pavito“ soll auch Gäste aus Meerbusch oder Düsseldorf anlocken, die Nähe zur Autobahn könnte dabei behilflich sein.

Die ersten Reservierungen für die Eröffnung und das anschließende Wochenende sind schon eingegangen. „Das ist ein guter Anfang für uns“, sagt Memili. Von der Baustelle an der Rathausstraße wurde er allerdings überrascht, die Info erhielt er erst nach Vertragsunterschrift. Was er noch sucht, sind Servicekräfte „mit Erfahrung“, die nicht nur unter der Woche arbeiten wollen, sondern auch an Sonn- und Feiertagen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort