Verspätungen und Zugausfälle in Kaarst Regiobahn-Probleme bleiben bis 2026

Kaarst · Die Regiobahn hat mit Verspätungen und Zugausfällen zu kämpfen. Die Probleme sind dem Unternehmen wohl bekannt. Eine Lösung ist bis 2026 nicht in Sicht. Erst nach der Elektrifizierung soll der Betrieb wieder normal laufen.

 Die Regiobahn hat 17 neue Integral-Züge gekauft – doch diese sind im Betrieb nicht zuverlässig, wie auch die Regiobahn erkennen musste. Bis zum Ende der Elektrifizierung wird es nach Angaben des Unternehmens weiter Probleme geben.    NGZ-Foto: Walter

Die Regiobahn hat 17 neue Integral-Züge gekauft – doch diese sind im Betrieb nicht zuverlässig, wie auch die Regiobahn erkennen musste. Bis zum Ende der Elektrifizierung wird es nach Angaben des Unternehmens weiter Probleme geben. NGZ-Foto: Walter

Foto: Wolfgang Walter

Die Probleme der Regiobahn werden nicht geringer, im Gegenteil. Sowohl im Mängelmelder der Stadt beschweren sich Bürger über die Pünktlichkeit der Züge, und auch die Politik wollte jüngst in der Ratssitzung wissen, was bei der Regiobahn schief läuft. Immerhin ist die Stadt Kaarst zu 11,6 Prozent an der Regiobahn GmbH und zu 12,8 Prozent an der Regiobahn Fahrbetriebsgesellschaft mbh beteiligt.