Kaarst: Realschule bietet kostenfreie Betreuung an

Realschule Kaarst : Schule bietet kostenfreie Betreuung

Das Angebot wird finanzlell komplett von der Stadt Kaarst übernommen.

Der Schulstandort Realschule an der Halestraße hat im Rahmen einer Pressekonferenz auf sein seit 2017 bestehendes Betreuungsangebot aufmerksam gemacht. Es gibt eine Übermittagbetreuung bis maximal 15.30 Uhr, erklärte Schulleiter Torsten Sotowic. Das Angebot der „pädagogischen Mittagsbetreuung“ wird im Jahr 2020 finanziell komplett von der Stadt Kaarst übernommen: „Wir haben keine zahlenden Kinder“, sagt Sotowic stolz. Michael Wilms vom Schulverwaltungsamt der Stadt Kaarst betont, dass die Stadt die vier weiterführenden Schulen erhalten möchte. Von montags bis donnerstags übernimmt der Evangelische Verein für Familien-und Jugendhilfe die im Umfang frei zu wählende Betreuung. Ein Mittagessen kann individuell dazu gebucht werden. Die Schüler können die Räumlichkeiten der Realschule frei nutzen. Dazu zählen Cafeteria, Bücherei, drei Aufenthaltsräume, Turnhalle und Außenbereich. Zum Angebot gehört eine Hausaufgabenhilfe durch geeignete Zehntklässler, die gegen ein Taschengeld die jüngeren Schüler unterstützen. Außerdem gibt es Sport- und Bastelangebote. Zudem fördert die Realschule die umfassende innovative und digitale Unterstützung bei der Ausbildungssuche. Hier setzt die Stadt auf die seit 2011 laufende Zusammenarbeit mit der Beschäftigungsfördergesellschaft Rhein-Kreis-Neuss (Bfg).

In den neunten Klassen läuft ab sofort ein Projekt, um den Bewerbungsprozess so einfach wie möglich zu gestalten. Dazu werden Profil- und Visitenkarten gedruckt, die zu Blitzbewerbungen eingesetzt werden können. Sie enthalten die wichtigsten Daten zu Schullaufbahn, Praktika und Sprachkenntnissen sowie Kontaktdaten und Passbild. Über einen QR-Code öffnen sich weitere Informationen. Individuelle Videos über schulische Projekte und berufsrelevante Freizeitaktivitäten runden eine mögliche Bewerbung ab. Damit habe man beste Erfahrungen gemacht, so Norbert Kothen vom Technologiezentrum in Glehn.