Kaarster Rathausplatz Positive Resonanz zum Tag der Senioren

Kaarst · Zum internationalen Tag für ältere Menschen wurden auch in Kaarst Senioren Gesprächsangebote unterbreitet. Die Resonanz fiel positiv aus.

 Integrationsmanager Max Gassen (2.v.l.) berät ein Ehepaar am internationalen Tag der Senioren auf dem Rathausplatz. Dort standen Gassen, sein Kollege Andreas Vollmert, die Mitglieder des Kaarster Seniorenbeirats und die „Grünen Alten“ den Senioren für Fragen und Probleme zur Verfügung.

Integrationsmanager Max Gassen (2.v.l.) berät ein Ehepaar am internationalen Tag der Senioren auf dem Rathausplatz. Dort standen Gassen, sein Kollege Andreas Vollmert, die Mitglieder des Kaarster Seniorenbeirats und die „Grünen Alten“ den Senioren für Fragen und Probleme zur Verfügung.

Foto: Stephan Seeger

Andreas Vollmert berät einen älteren Herren, der überlegt, seinen Bungalow zu verkaufen und mit seiner Frau in eine kleinere Wohnung zu ziehen. „Man muss nicht unbedingt ausziehen, es gibt andere Möglichkeiten, zu Hause zu bleiben“, erklärt er dem Senior. Dieser habe das Gefühl, bald nicht mehr in so einem großen Haus wohnen zu können. Vollmert ist sich sicher, dass sich solche Fälle in Kaarst in den nächsten Jahren häufen. Ein ähnliches Gespräch führt Max Gassen auf dem Kaarster Rathausplatz. Die beiden Quartiersmanager – Vollmert steht in Diensten der Johanniter, Gassen arbeitet für die Diakonie – stehen an diesem Freitag den Senioren Rede und Antwort. Genau wie der Seniorenbeirat, der die Aktion zum internationalen Tag der Senioren initiiert hat. Nebenbei läuft in Büttgen eine ähnliche Aktion der Caritas.