1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: "Paul kocht" mit Regenbogenpreis ausgezeichnet

Ehrenamtliches Engagement : „Paul kocht“ mit Regenbogenpreis ausgezeichnet

Der Verein „Prima Leben und Arbeiten – Paul e.V.“ ist für sein ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet worden. Von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der Landschaftsversammlung Rheinland erhielt der Verein den Regenbogenpreis.

Dieser wird alle zwei Jahre für besonderes Engagement im Bereich des Umwelt- und Naturschutzes sowie der Inklusion vergeben.

Karin Schmitt-Promny, stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland, hob das ehrenamtliche Engagement hervor, mit dem aus einer Elterninitiative heraus 2012 zunächst der Verein „Paul e.V.“ entstand. Dieser setzte sich sich von Anfang an das Ziel, wohnortnahe Inklusion für junge Menschen mit Behinderung zu schaffen, sowohl in beruflicher Hinsicht als auch in der Förderung von Alltagskompetenzen und Persönlichkeitsentwicklung.

Durch den ehrenamtlichen Einsatz der Vereinsmitglieder wurde das Startkapital für den Arbeitsbereich erwirtschaftet, der seit 2016 unter dem Namen „Paul kocht“ in Holzbüttgen die Manufakturküche mit angeschlossenem Bistro betreibt. „An diesem Ort lebendiger, herzlicher Gastfreundschaft zeigt sich gelebte Inklusion in einem öffentlichen Raum. Solche Beispiele brauchen wir in der Gesellschaft, um die Barrieren in unseren Köpfen zu überwinden“, hob Schmitt-Promny hervor.

(NGZ)