Kaarst: Neue Studie zur Regiobahn-Verlängerung veröffentlicht

Verlängerung von Kaarst nach Viersen? : Studie zur Regiobahn veröffentlicht

Die Verlängerung der Regiobahnstrecke von Kaarst nach Viersen steht schon länger im Raum. Eine neue Studie zeigt nun die verkehrlichen und volkswirtschaftlichen Vorteile auf.

Die geplante Strecke würde nach Verlängerung die Städte Viersen, Willich, Kaarst, Neuss und Düsseldorf miteinander verbinden – alles Städte mit einem hohen Verkehrsaufkommen. Pro Tag führen laut Studie 31.100 Wege der Einwohner des Kreises Viersen in die Landeshauptstadt. Mit dem Auto fahren derzeit rund 70 Prozent von Viersen nach Düsseldorf und zurück, von Willich aus sind es sogar 85 Prozent. Die Autobahnen rund um Kaarst sind überlastet, die Kapazitäten ausgereizt. Durch Staus und lange Wartezeiten kommen Pendler, die mit dem Auto zur Arbeit fahren, oftmals zu spät.

Mit der Verlängerung der Regiobahnstrecke von Kaarst nach Viersen würde sich das Problem theoretisch lösen. Schon heute steigen viele Menschen aus dem Kreis Viersen auf dem Park-and-Ride-Parkplatz am Kaarster See in die S28 um. Laut Studie hatten bei einer Stichprobe im Mai 2019 rund 70 Prozent der abgestellten Fahrzeuge ein Viersener Kennzeichen. Und Experten rechnen damit, dass es künftig noch mehr werden, weil der Wohnraum in Düsseldorf immer knapper und teurer wird und die Menschen in den Speckgürtel der Großstadt ziehen – also nach Neuss, Kaarst oder sogar Willich und Viersen oder Mönchengladbach. Sollte die Strecke in westliche Richtung verlängert werden, müssten neue Haltestellen geschaffen werden.

Ein weiterer positiver Effekt laut Studie ist die Pünktlichkeit der Regiobahn: Zwischen 95 und 100 Prozent der Züge fahren ohne Verspätung, die Ausfallquote aufgrund nicht vorhersehbarer Störungen liegt bei 0,7 bis 1,7 Prozent. Die Investitionskosten für die Westverlängerung (Stand 2015: rund 60 Millionen Euro) für die beteiligten Kommunen hielten sich in Grenzen, da der Bund 60 Prozent und das Land NRW 30 Prozent übernehmen würden. Bevor die Strecke ausgebaut wird, stehen aber andere Investitionen an: Die Regiobahn soll komplett elektrifiziert und auf der Strecke von Kaarst nach Neuss zweigleisig ausgebaut werden.

(seeg)