1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Kostenloses Karate-Training für Flüchtlingskinder

Probestunden bei der SG Kaarst : Kostenloses Karate-Training fördert Integration

Die SG Kaarst hat an zwei Samstagen in den Sommerferien kostenlose Karate-Trainingsstunden vor allem für Flüchtlinge angeboten. Die Teilnehmer wollen nach den Ferien wiederkommen.

Die Einheiten wurden von den Sportstudentinnen Lena Lohde-Lehnick, Michelle Miedtank und Lena Werner im Rahmen des Projektseminars „Vielfältig – Inklusiv – Integrativ? Analysen zum Umgang mit und Management von sozialer Vielfalt im Sport“ am 24. und 31. Juli durchgeführt. Das Trio studiert an der Bergischen Universität Wuppertal. Durch die Zusammenarbeit mit Claudia Hoff, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagiert, wurde der Kontakt zu den Kindern hergestellt.

Die Teilnehmer erhielten erste Einblicke in die Sportart Karate und knüpften zugleich neue Kontakte. Nach einer kurzen Kennenlernrunde und einem gemeinsamen karatespezifischen Aufwärmen erlernten die Kinder Fauststöße und Fußtritte sowie Abwehrtechniken. Zum Üben der richtigen Distanz dienten Luftballons. Einen weiteren Höhepunkt der Trainingseinheiten stellte der Einsatz von Schlagpolstern dar. So konnten die Kinder die zuvor erlernten Karatetechniken in Partnerarbeit gegen einen Widerstand ausprobieren und sich durch wechselnde Partner noch besser kennenlernen.

  • Das JC Holzbüttgen hat für die
    Letzte Woche der Sommerferien : Freie Plätze für Ferienaktion des JC Holzbüttgen
  • Jana führt ein Experiment mit Feuer
    Extra-Zeit in Hückelhoven : Lernen in den Sommerferien
  • Eine Reitschülerin mit Pferd auf der
    Pferdehof von Familie Römer : Ein Tag bei den Reiter-Ferien in Grevenbroich-Barrenstein

Am Ende der Ferienaktion schauten die Studentinnen in viele erschöpfte, aber glückliche Gesichter. Die Neunjährige Somaye M. resümierte zufrieden: „Mir hat alles super viel Spaß gemacht und ich möchte nach den Ferien auch unbedingt mit dem Karate weitermachen.“ Michelle Miedtank, Kinder- und Jugendtrainerin bei der Karateabteilung der SG Kaarst, blickt ebenfalls auf zwei erfolgreiche Tage zurück. „Auch wenn Integration einen langfristigen Prozess darstellt, freuen wir uns, einen Schritt in die richtige Richtung gemacht zu haben. Wir hoffen, dass wir das Interesse vieler Kinder am gemeinsamen Sporttreiben geweckt haben und würden uns freuen, nach den Ferien neue Mitglieder beim Karate begrüßen zu können.“ Infos über ein Probetraining gibt es unter https://www.karate-judo-sg-kaarst.de/.

(NGZ)