Gewerbegebiet in Holzbüttgen „Klitzenfläche“ soll Handwerker anlocken

Kaarst · Für das Gewerbegebiet in Holzbüttgen-Ost hat die Wirtschaftsförderung ein Exposé erstellt und das an Kaarster Handwerker geschickt. Allerdins ist die Bauhöhe begrenzt, zudem verläuft dort eine Stromleitung.

 Für die sogenannte Klitzenfläche an der Autobahn 57 in Holzbüttgen-Ost hat die Wirtschaftsförderung der Stadt Kaarst ein Exposé erstellt. Durch eine über die Fläche verlaufende Hochspannungsleitung gibt es allerdings Einschränkungen.   Archiv: seeg

Für die sogenannte Klitzenfläche an der Autobahn 57 in Holzbüttgen-Ost hat die Wirtschaftsförderung der Stadt Kaarst ein Exposé erstellt. Durch eine über die Fläche verlaufende Hochspannungsleitung gibt es allerdings Einschränkungen. Archiv: seeg

Foto: Stephan Seeger

Eigentlich wollte die Wirtschaftsförderung auf ihren Bericht zu dem aktuellen Stand zu den Gewerbegebieten verzichten. Auf Wunsch der CDU gab Bürgermeisterin Ursula Baum, gleichzeitig Chefin der Wirtschaftsförderung, gab sie im Finanzausschuss dann doch einen kurzen Überblick und stellte dabei vor allem die sogenannte Klitzenfläche in Holzbüttgen-Ost direkt an der A57 in den Fokus.