S8 in Büttgen Klagen über Verspätungen und Ausfälle

Büttgen · Ausfälle, Verspätungen, kein Schienenersatzverkehr – die Beschwerden über die S8 hören nicht auf. Die Bahn nennt einige Gründe für die Probleme.

Die Bürger, die in Büttgen in die S8 steigen wollen, werden oft enttäuscht: Oft kommt die Bahn zu spät oder fällt komplett aus.

Die Bürger, die in Büttgen in die S8 steigen wollen, werden oft enttäuscht: Oft kommt die Bahn zu spät oder fällt komplett aus.

Foto: Stephan Seeger

Es vergeht fast kein Tag, an dem in der Facebook-Gruppe „S8 Büttgen“ keine Beschwerde über die Verbindung von Büttgen nach Neuss oder in die andere Richtung nach Mönchengladbach gepostet wird. Verspätungen, Ausfälle, fehlender Schienenersatzverkehr – alles wird in der Gruppe dokumentiert. Einige Beispiele: „Das ist so lächerlich. Der Deutsche Bahn Konzern ist das unzuverlässigste überhaupt. Aber Hauptsache dauernd mehr Kohle wollen“, schrieb ein User vor wenigen Tagen unter die Ankündigung, dass die Gewerkschaft nun auch noch mit Streiks droht. „Die Bahn bleibt kurz nach Büttgen einfach stehen, keine Möglichkeit auf andere Wege auszuweichen“, heißt es in einem weiteren Post ebenfalls vor wenigen Tagen. Oder: „Was für eine Zumutung. Die 8.23 Uhr hat 20 Minuten Verspätung, die folgende fährt so langsam nach Neuss, dass man während der Fahrt Blumen pflücken könnte, kurz vor Neuss wird sie immer langsamer bis sie ganz stehen bleibt. Herrlich, im vollen Zug bei gefühlten 25 Grad im Daunenmantel auszuharren. Keine Durchsage, nichts, wäre ich doch mit dem Auto gefahren.“ Auch die Kommunikation der Bahn wird kritisiert. So heißt es: „Mal wieder schlechte Kommunikation. Erst wurde Verspätung von fünf Minuten durchgegeben, dann Totalausfall.“ Sogar von einer Sammelklage ist die Rede.