Kaarst: Kinder basteln Solarautos

Ferienaktion in Kaarst : Kinder basteln solarbetriebene Rennautos

In der städtischen Freizeiteinrichtung „Die Insel“ wurde es zum Ferienabschluss noch einmal interessant. Die Kinder im Alter von acht bis 13 Jahren schraubten eigene Rennautos im Miniformat zusammen.

Der besondere Clou: Angetrieben wurden die kleinen Flitzer allein durch Sonnenenergie. Jennifer Engel, Umweltingenieurin der Stadt Kaarst, betreute das Projekt und machte den Teilnehmern erst einmal die Funktionsweise von Solarpanelen deutlich. So wurde mit kleinen Experimenten unter anderem erklärt, wieso

Solarpanelen eigentlich immer dunkel sind und welche Bedingungen besonders für Solarmodule geeignet sind. Die Kinder erfuhren auch, dass Sonnenenergie klimafreundlicher als fossile Brennstoffe ist. Ausgestattet mit dem neuen Wissen, fertigten die Kinder unterstützt von Einrichtungsleiterin Katja Blume ihre Mini-Solar- Rennautos. Beim anschließenden Rennen hatten die Nachwuchs-Ingenieure dann Gewissheit: Solar funktioniert.

Das von der Stadtverwaltung organisierte Ferienangebot basiert auf dem im Juli beschlossenen Klimaschutzkonzept für die Stadt Kaarst. Dort ist Klimaschutz im Kinder- und Jugendbereich ein Schwerpunkt. Weitere Angebote werden folgen. Jennifer Engel: „Wichtig ist, dass die Kinder so früh möglich ein Grundverständnis und Interesse für das Thema Energie entwickeln und die Ressourcen im Alltag bewusst nutzen.“

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE