Kaarst: Kabarett zieht ins Georg-Büchner-Gymnasium – Premiere am 4. Mai

Kabarettreihe in Kaarst zieht um : Übergangs-Spielstätte in Vorst wird am 4. Mai eröffnet

Wegen Sanierungsarbeiten zieht das Kaarster Kabarettprogramm für rund ein Jahr nach Vorst. Am 4. Mai ist im Büchner-Gymnasium Premiere.

Nachdem das Kino Kaarst den Umzug bereits erfolgreich vollzogen hat, folgt nun der nächste: Das Albert-Einstein-Forum in Kaarst ist bereits geräumt, die umfangreichen Sanierungsarbeiten außerhalb und innerhalb des Gebäudes haben begonnen. Doch das weit über die Kaarster Grenzen bekannte Kabarettprogramm 3k* läuft weiter. Und zwar in der Ersatzspielstätte in der Aula des Georg-Büchner-Gymnasiums in Vorst.

Dort laufen seit Wochen die Vorbereitungen für den Spielstart am 4. Mai mit der Kabarettshow „Aber mit ohne“ von und mit Martin Zingsheim. Das Büchner-Gymnasium wird dann für rund ein Jahr lang die Spielstätte für das Kaarster Kabarett sein. Die Aula ist ebenfalls einer Sanierung unterzogen worden und wird ab Mai sowohl der Schule als Veranstaltungsort als auch dem Kulturprogramm der Stadt zur Verfügung stehen.

In der voll bestuhlten GBG-Aula finden rund 430 Zuschauer Platz – und damit rund 70 weniger als im Einstein-Forum. Bei unbestuhlten Konzerten fasst die neue Spielstätte rund 600 Gäste. Vor die eigentliche Bühne wird nun noch ein Bühnenvorbau gesetzt, um die Raumhöhe der Aula besser ausnutzen zu können und um den Gästen eine bessere Sicht auf die Bühne zu ermöglichen. Die Verkabelung für die Bühnentechnik wurde erneuert; ebenso wird modernste Licht- und Tontechnik eingebaut, um den gewohnten Standard des Einstein-Forums zu ermöglichen. Im Haupteingangsbereich des Büchner-Gymnasiums wird für das Ersatzspielzeitjahr eine provisorische Abendkasse eingerichtet. Die Aula ist barrierefrei, so dass auch Gäste

mit Handicap ohne Probleme ihre Plätze erreichen können.

Es wurde diesbezüglich extra ein Treppenlift für Rollstuhlfahrer eingerichtet, der natürlich auch von der Schule genutzt werden kann. Auf dem Parkplatz am Holzbüttger Haus finden rund 200 Fahrzeuge Platz. Zusätzlich kann an der Zufahrtsstraße und an der Straße „Am Bauhof“ (rund 100 Plätze) geparkt werden. Von dort kommen die Besucher über einen knapp 300 Meter langen und beleuchteten, ausgeschilderten Fußweg bis zum Gymnasium. Für die Eröffnungsveranstaltung am 4. Mai sind noch Restkarten verfügbar.

Die weiteren 3k*-Shows im Mai: 5. Mai Marcel Mann (noch Restkarten); 10./11. Mai Kom(m)ödchen (noch wenige Restkarten); 17./18. Mai Springmaus (noch wenige Restkarten); 19. Mai Ingo Appelt (noch wenige Restkarten); 25. Mai Köbes Underground (unbestuhlt, noch wenige Restkarten); 26. Mai No.1 Blues Brothers Tribute Show mit „The Onions“ (unbestuhlt, noch Restkarten).

Tickets gibt es im Kaarster Rathaus und online über www.kaarst.de/kabarett. Die neue Adresse der Spielstätte: Georg-Büchner-Gymnasium, Am Holzbüttger Haus, 41564 Kaarst. Die nächste Regiobahnhaltestelle (S28) heißt „Kaarster See“ und ist rund einen Kilometer Fußweg entfernt. Die nächste Bushaltestelle für die Buslinie 860 am Holzbüttger Haus (rund vier Minuten Fußweg zum GBG): Antoniusstraße/Ecke Am Holzbüttger Haus.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE