1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Jürgen Becker eröffnet 3k-Sommer-Spezial auf dem Tuppenhof

Kabarett in Kaarst : Becker eröffnet Sommer-Spezial

Der Kölner Kabarettist Jürgen Becker war der erste Gast auf dem Tuppenhof. Zuvor stieß er mit dem Förderverein an. Für den rührt Jürgen Becker die Werbetrommel - mit Erfolg.

Die Kaarster Kabarett-Fans sind beim Debüt des 3k-Sommer-Spezials auf dem Tuppenhof am Donnerstagabend voll auf ihre Kosten gekommen. Der Kölner Kabarettist Jürgen Becker brachte mit seinem unnachahmlichen kölschen Temperament aktuelle Themen auf den Punkt und erheiterte die Besucher. Vor allem nahm er das Thema Nachhaltigkeit in den Blick.

Vor seinem Auftritt stieß Becker aber mit dem Förderverein F3k auf dessen 20-jähriges Bestehen an. Denn Becker ist seit 2014 Schirmherr des Vereins. „Jürgen Becker passt sehr gut zu uns“, erklärt Joachim Marzinkowski, Vorsitzender des Fördervereins, im Gespräch mit unserer Redaktion. „Mit seinem typischen rheinischen Humor bringt er Beispiele auf den Punkt, sodass die Zuschauer auch über sich selbst lachen können.“ Den Tuppenhof lobte der Vereinsvorsitzende als „besondere Theaterstätte“.

Marzinkowski bezeichnet Jürgen Becker als „Glücksbringer“ für den Förderverein. Er habe dafür gesorgt, dass der Verein viele neue Mitglieder gewinnen konnte. Alleine am Donnerstag seien rund fünf neue Mitglieder dazu gekommen, weil Becker für den Verein warb. „Die Stimmung war gut, das Wetter war gut, die Technik hat funktioniert. Es war ein rundum gelungener Abend für uns“, resümiert Marzinkowski. Der Tuppenhof war ausverkauft. Für die langjährige Unterstützung erhielt Marzinkowski stellvertretend für den gesamten Verein eine Urkunde, die von Bürgermeisterin Ursula Baum und Dieter Güsgen, Leiter des städtischen Kulturamtes, unterschrieben ist. „Das ist eine große Ehre für uns“, freut sich Marzinkowski über die Auszeichnung.

  • Das Kom(m)oedchen nimmt das Publikum mit
    Kultur in Dormagen : Hochkaräter beim Festival für Kabarett und Comedy in Zons
  • Mitgliederversammlung : Förderverein Graefenthal geht auf Distanz
  • Jürgen Mölleken, der neue Trainer des
    Handball : TuS Xanten: Coach Jürgen Mölleken hat einen schweren Auftrag

Das Sommer-Spezial auf dem Tuppenhof ging am Freitagabend mit dem Auftritt von Lisa Feller in die nächste Runde, am Samstag ist Comedian Dave Davis zu Gast. Mit zwei Konzerten am 1. und 2. Juli endet dann auch schon wieder das kulturelle Gastspiel in der besonderen Location. Geht es nach Marzinkowski, wird das Programm auf dem Tuppenhof in Zukunft weiter ausgebaut. „Ich fände es gut, wenn wir dort unbekannte, junge Künstler auftreten lassen“, sagt er.

Die Nachwuchskünstler seien die Kandidaten für den jährlichen Kleinkunstpreis „Kaarster Stern“, den der Förderverein vergibt. Im Albert-Einstein-Forum seien die Veranstaltungen der jungen Künstler weniger gut besucht. „Sie verdienen ein größeres Publikum“, so Marzinkowski: „Wir müssen das Sommer-Spezial zukunftsfähig machen, damit der Kaarster Stern auch weiterhin vergeben werden kann.“