1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Johanniter-Zentrum sammelt Postkarten für Bewohner

Besondere Aktion in Kaarst : Seniorenheim sammelt Postkarten für Bewohner

Die eingesendeten Karten werden in den Pflegebereichen des Zentrums gezeigt und vorgelesen, dann an eine große Pinnwand gehängt. Damit sollen Erinnerungen an vergangene Urlaube geweckt werden.

Die Sommerferien sind die Zeit des Verreisens. So zieht es auch viele Kaarster ans Meer, in die Berge zum Wandern, in eine interessante Metropole oder doch auf den geliebten eigenen Balkon. Manche Familie macht auch Tagesausflüge in die nähere Umgebung. Daheimgebliebene, mobilitätseingeschränkte und an Demenz erkrankte Senioren im Kaarster Johanniter-Zentrum freuen sich daher, wenn sie von Urlaubern die gute alte Postkarte erhalten.

„Mit solchen Grüßen aus den Ferien erinnern sich unsere Bewohner an ihre vergangenen Urlaube zurück. Daher kann so eine Grußkarte von weiter weg oder ‚aus Balkonien‘ ein Lächeln zaubern, aufmuntern und neue Kraft schenken“, sagt Einrichtungsleiter Markus Fritsch.

Die eingesendeten Karten werden in den Pflegebereichen des Zentrums gezeigt und vorgelesen, dann an eine große Pinnwand gehängt, um Bewohner, Gäste und Personal auf dem Laufenden zu halten. Die Postkarten können bis zum Ferienende an folgende Adresse geschickt werden: Johanniter-Zentrum Kaarst, Am Sandfeld 35, 41564 Kaarst. Auch eine Abgabe vor Ort an der Rezeption oder im Briefkasten am Eingang ist möglich.

  • Helge Achenbach (l.) und Gerhard Schmitz
    Bombenverdacht auf Tönishöfen in Kaarst : Kirschbaum bei Sondierungen gerettet
  • Carl-Dietrich Sander, Regional Sprecher der Initiative
    Drei Folgen schon online : Evangelische Kirchengemeinde bringt eigenen Podcast raus
  • In der Turnhalle an der Bussardstraße
    Flüchtlinge in Kaarst : Bald erste Ukrainer in Turnhallen?

Es ist nicht die erste „Pinnwand“-Aktion des Seniorenheims. So haben Bewohner, Gäste und Mitarbeiter seit Februar die Möglichkeit, ihre Gedanken und Gefühle in Bezug auf den Krieg in der Ukraine zu schreiben, zu malen oder zu zeichnen und sie an eine Tafel im Foyer zu platzieren – diese wird rege genutzt.

(jasi)