Kaarst: Joachim Fleischer im Alter von 90 Jahren gestorben

Engagierter Kaarster : Joachim Fleischer im Alter von 90 Jahren gestorben

Joachim Fleischer ist tot. Er wurde 90 Jahre alt. Die Trauerfeier findet am Montag um 11 Uhr in der Auferstehungskirche an der Grünstraße statt. Joachim Fleischer wurde in Ostpreußen geboren. In seiner Wahlheimat Kaarst engagierte sich der Diplomingenieur, Ehemann und Vater vor allem in der evangelischen Kirche.

Trotz seines ruhigen und bescheidenen Auftretens war Beharrlichkeit eine seiner Stärken. So war er die treibende Kraft, als es darum ging, für die Auferstehungskirche eine neue Orgel zu finanzieren. Der Orgelförderkreis wurde gegründet und die erforderlichen 200.000 Euro kamen schneller als gedacht zusammen.

Kantor Wolfgang Weber erinnert sich: „Er ging mit unglaublichem Enthusiasmus an die Sache heran, viele Geschäftsleute werden sich noch daran erinnern, wie der Senior mit der Aktentasche den Laden betrat, um eine Spende zu akquirieren.“

Von ihm stammte auch die Idee, von den Kaarster Künstlern Bilder zur Verfügung gestellt zu bekommen, die dann versteigert wurden. Ein Aktivposten war er auch, als das Evangelische Erwachsenenbildungswerk unter der Leitung von Werner Ulrich die Geschichtswerkstatt Kaarst einrichtete. Fleischer, der lange Presbyter war, sammelte mit der für ihn typischen Beharrlichkeit Fotos und steuerte einen Text über die Entwicklung der evangelischen Kirchengemeinde in Kaarst bei. Die Hospizarbeit begleitete er von Anfang an, als Mitglied, Vorstandsmitglied und Vorsitzender.