1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Jens Bender – Beamter auf der Überholspur

Neuer Leiter des Kaarster Bürgermeister-Büros : Beamter auf der Überholspur

Jens Bender ist neuer Büroleiter von Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus und zuständig für den Rats- und Sitzungsdienst sowie das Beschwerdemanagement der Stadt. Mit seinen 35 Jahren entspricht er nicht dem Bild eines „normalen“ Beamten.

Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus hat einen neuen Büroleiter: Nachdem Stephan Adams zur Stadt Willich gewechselt war, um dort den Fachbereich „Einwohner und Ordnung“ zu übernehmen, war die Stelle ausgeschrieben worden. Die Wahl fiel auf Jens Bender. Der gebürtige Viersener ist 35 Jahre alt und lebt derzeit in Düsseldorf, und zwar aus gutem Grund: „Ich habe zunächst eine Ausbildung für den Mittleren Dienst bei der Stadt Düsseldorf gemacht“, erklärt Bender. Anschließend folgte die Ausbildung für den Gehobenen Dienst und berufsbegleitend machte der ehrgeizige Beamte noch den Master, um das Tor zu einer Beamtenkarriere noch ein Stück weiter aufzustoßen. Weitere Berufserfahrung sammelte er beim Landeskriminalamt, wo er zwei Jahre lang arbeitete. Zuletzt arbeitete der neue Büroleiter der Bürgermeisterin im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales.

Während derzeit der Trend weg von einer Stadtverwaltung hin zu einem Ministerium geht, bewarb er sich bei einer Kommune – und hat das Gefühl, die richtige Entscheidung getroffen zu haben: „Ich bin hier sehr freundlich aufgenommen worden.“ Er ist verantwortlich für den Rats- und Sitzungsdienst und zuständig für das Beschwerdemanagement. Nein, ein bestimmtes Parteibuch habe er nicht – wohl aber „gewisse Präferenzen“. Näheres behält er für sich, wohl auch um zu zeigen, dass der Nachfolger oder die Nachfolgerin von Ulrike Nienhaus mit seiner Loyalität rechnen kann. Der Mann, der beruflich bis jetzt immer auf der Überholspur war und dem Image eines behäbigen Beamten so gar nicht entspricht, ist ein Freund des Winterbrauchtums, setzt in seiner Heimatstadt Viersen gerne mal die Narrenkappe auf. Er ist Geschäftsführer einer Karnevalsgesellschaft, Single und unternimmt gerne Fern- und Städtereisen. Australien gehört zu den Destinationen, die ihn besonders reizen, wo er bis jetzt aber noch nie gewesen ist.