1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Iva Jovanovic eröffnet neue Musikschule

Eröffnung in Kaarst : Pianistin erfüllt sich Traum von Musikschule

Musik ist ihr Leben. Also hat Iva Jovanovic, die seit ihrem 19. Lebensjahr unterrichtet, jetzt ihre Internationale Musikschule (ISM) eröffnet. Aber sie hat auch viele Ideen, wie sie die klassische Kulturszene in Kaarst fördern möchte. Ein paar davon hat sie verraten.

Im Alter von 18 Jahren ist Iva Jovanovic aus Serbien nach Deutschland gekommen, seit ihrem 19. Lebensjahr gibt sie Musikunterricht. Nun ist sie 32 Jahre alt – und hat sich ihren Lebenstraum erfüllt. Am 1. Mai dieses Jahres eröffnete Jovanovic die Internationale Musikschule (IMS) an der Neusser Straße in Kaarst. „Viele Bekannte sagen, IMS steht für Ivas Musikschule, aber ich möchte meinen Namen nicht in den Vordergrund stellen“, sagt Jovanovic, die mit neun Jahren den ersten Preis des internationalen Wettbewerbs für junge Pianisten in Paris gewann. Bis heute sind zahlreiche weitere Preise hinzugekommen, unter anderem gewann sie mehrfach nationale Wettbewerbe in verschiedenen Kategorien wie Solo-Klavier oder Kammermusik. Jovanovic machte ihr Diplom in Musik und Tanz an der Hochschule Köln, später folgte ein Abschluss im Fach „Professional Performance“ an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Im Jahr 2013 tourte sie durch NRW und gab mehrere Konzerte in großen Sälen.

Nun will sie Kindern und Erwachsenen ihr Wissen und Können weiter vermitteln. Bis Februar arbeitete sie in einer anderen Musikschule in Kaarst, nun eröffnete sie ihre eigene. „Ich wollte schon immer eine eigene Musikschule haben“, sagt Jovanovic. In der IMS arbeiten vier Musiklehrer, die alle mindestens eine Fremdsprache sprechen und die Schüler auf Russisch, Ukrainisch, Englisch, Spanisch oder Serbisch unterrichten können. Derzeit verfügt die IMS über rund 40 Schüler. „Der Gruppenunterricht hat in der Pandemie ein bisschen gelitten“; sagt Jovanovic: „Dafür läuft der Einzelunterricht sehr gut.“ Der Musikunterricht lief während der gesamten Pandemie durch – wenn nicht in Präsenz, dann online. „Es ist nichs ausgefallen“, sagt Jovanovic. In der IMS werden neben Klavier auch die Instrumente Geige, Saxofon, Gitarre, Blockflöte, Violine, Querflöte oder Ukulele gelehrt.

  • Kati Majorek in der Musikschule: Ihr
    Mensch + Stadt : Kati Majorek hat neue Ideen für Musikschule in Radevormwald
  • Die gebürtige Glehnerin, Corinna Hentschel-Stavi, arbeitet
    Geigerin aus Korschenbroich : Konzertprojekt zum jüdischen Leben
  • Trommelwirbel für die Musikschule vor der
    Politik in Mettmann : Verdi-Vorschlag: Musikschule soll Kreisaufgabe werden

Eine größere Eröffnungsfeier plant Jovanovic für Anfang August, wenn das neue Schuljahr beginnt. „Die Idee ist, einen Tag der offenen Tür zu machen. Da können die Schüler dann zeigen, was sie können“, sagt die Pianistin. Dabei wird natürlich auf die Einhaltung der Hygienemaßnahmen und die dann geltende Coronaschutzverordnung geachtet. Gemeinsam mit der Musikschule in Vorst und Korschenbroich will Jovanovic einen Konzertverein gründen, um die klassische Kulturszene in Kaarst und Umgebung zu fördern. Die Musikerin wohnt derzeit noch in Düsseldorf, will aber wieder nach Kaarst zurückkehren. „Ich fühle mich hier wohl und habe schon ein Netzwerk aufgebaut. Ich mag Kaarst“, sagt Jovanovic, die am Donnerstag nach anderthalb Jahren Wartezeit die deutsche Staatsbürgerschaft erhält. „Da bin ich stolz drauf“, sagt sie – genau wie auf ihre Musikschule.