1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Initiative "Kaarster for future" will Klimanotstand ausrufen

Umweltschutz in Kaarst : Initiative will Klimanotstand ausrufen

Das vom Kaarster Stadtrat in der vergangenen Woche beschlossene Klimakonzept reicht aus Sicht des neu gegründeten Klimabündnisses „Kaarster for Future“ nicht aus, um die Stadt bis 2050 klimaneutral zu machen. „Wir wollen deshalb Tempo machen“, heißt es in einer Erklärung der Initiative.

Sie hat damit begonnen, Unterschriften für einen Einwohnerantrag an den Rat der Stadt Kaarst zu sammeln. Das Ziel: die Ausrufung des Klimanotstands in Kaarst. Nach der Gemeindeordnung von Nordrhein-Westfalen muss sich der Stadtrat mit dem Antrag befassen, sobald mindestens fünf Prozent der über 14-Jährigen das Anliegen unterstützen. Kaarst soll damit dem Vorbild vieler anderer deutscher Städte, wie Düsseldorf und Köln, folgen, deren Ratsversammlungen in den vergangenen Wochen Beschlüsse über die Ausrufung des „Klimanotstands“ gefasst haben.

Wolfgang Weber von „Kaarster for Future“ und „Artists for Future“ fordert auch in Kaarst umfassende Maßnahmen, um einer drohenden Klimakatastrophe entgegenzuwirken. Im Antrag von „Kaarster for Future“ heißt es: „Die Kommune wird die Auswirkungen auf das Klima sowie die ökologische, gesellschaftliche und ökonomische Nachhaltigkeit bei jeglichen davon betroffenen Entscheidungen berücksichtigen und wenn immer möglich jene Entscheidungen prioritär behandeln, welche den Klimawandel oder dessen Folgen abschwächen.“

  • Szenario für Düsseldorf : Was die Ausrufung des Klimanotstands bedeutet
  • Vor dem Ratsaal und während der
    Kempener Stadtrat : Keine Mehrheit für Klimanotstand-Antrag
  • Trockenheit 2018 in Wickrathberg.
    Beschwerdeausschuss in Mönchengladbach : Groko will nicht den Klimanotstand ausrufen – und trotzdem das Klima schützen

In den vergangenen Jahrzehnten sei auf allen Ebenen, auch in Kaarst, zu wenig gegen den Klimawandel getan worden. Die Bewegung fordert, dass sich der Rat bei zukünftigen Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels an den Berichten des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) orientieren solle – insbesondere in Bezug auf Investitionen zur Reduktion von Treibhausgas-Emissionen. Den Antrag von „Kaarster for Future“ können Bürger im Internet unter folgender Adresse unterstützen: www.openpetition.de/petition/online/ausrufung-des-klimanotstands-in-kaarst-kaarstfor-future.

(NGZ)