1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Holzbüttgen feiert im kommenden Jahr ein "Schüpperfest"

Drei Regenten aus einem Haus : Holzbüttgen feiert im nächsten Jahr ein „Schüpperfest“

Die Regenten der Sankt-Sebastianus-Schützenbruderschaft Holzbüttgen für das Jahr 2022/23 kommen alle aus einer Familie. Geplant ist, dass König und Jungschützenkönig im kommenden Jahr eine gemeinsame Residenz im Pfarrzentrum aufbauen.

Schülerprinz: Alexander Schüpper. Jungschützenkönig: Sebastian Schüpper. Schützenkönig: Stefan Schüpper. Standartenträger: Jonas Schüpper. Die Regenten der Sankt-Sebastianus-Schützenbruderschaft Holzbüttgen für das Jahr 2022/23 kommen alle aus einer Familie. Ein seltenes Bild im Bezirksverband Neuss. „Ich wüsste nicht, ob es das überhaupt schon einmal gegeben hat. Ich lese viel über die benachbarten Bruderschaften, so etwas habe ich noch nicht gelesen“, erklärt Stefan Schüpper.

Bereits am Königsehrenabend, an dem der jüngste Schüpper Alexander (14) Schülerprinz wurde, sprachen einige Schützen den Papa an, ob er nicht Schützenkönig werden wolle – mit dem Wissen, dass Sohn Sebastian (21) um die Würde des Jungschützenkönigs mitschießen würde. „Als Sebastian am Montag den Vogel abgeschossen hat, war es schon der Zweite“, so Stefan Schüpper. Als stellvertretender Brudermeister wusste er, dass es keinen Bewerber für das Amt des großen Königs gab. „Da fing das Köpfchen dann an zu arbeiten“, erklärt er. Da sein Zug aber beim Frühschoppen nicht mehr im Zelt war, konnte er sein Vorhaben erst am Nachmittag mit den Kameraden besprechen. Deshalb wurde erst am Abend der König ermittelt und nicht wie geplant am Mittag. Doch nicht nur sein Zug, sondern auch seine Frau Daniela musste ihre Zustimmung geben. „Beide waren recht spontan“, so Schüpper: „Meine Frau hat gesagt, mach das.“ Schwieriger sei die Suche nach den beiden Ministern gewesen. Am Ende hat es aber doch geklappt. Der Standartenführer Jonas (18) rundet das „Schüpperfest“ im kommenden Jahr ab. Und auch Tochter Julia wird mit eingebunden: Die Zehnjährige ist im kommenden Jahr Blumenmädchen.

  • Schützenkönig Kurt Koenemann wird Samstag geehrt.⇥Archiv:
    Schützenfest in Neuss : König lädt in die Malteserwache ein
  • Minister Egbert Groterhorst, König Josef Pütters
    St. Maria Magdalena Bruderschaft : Boeckelt hat neuen Schützenkönig
  • Vor dem Saisonstart : U19-Trainer König spricht über seine ersten Wochen bei Borussia

Eigentlich wollte Stefan Schüpper zu seinem eigenen 40-jährigen Jubiläum Schützenkönig werden. „Da hatte wir auch schon einmal grob zu Hause drüber gesprochen“, sagt er. Nun wurde das Königsjahr vorgezogen. Der Montagabend sei „überwältigend“ gewesen. „Ich habe noch viel darüber nachgedacht, das war schon toll“, sagt die neue Majestät. Auch Brudermeister Sebastian Corsten sei ein Stein vom Herzen gefallen, dass doch noch ein König gefunden wurde. Geplant ist, dass König und Jungschützenkönig im kommenden Jahr eine gemeinsame Residenz im Pfarrzentrum aufbauen. Auch ein gemeinsames Röschendrehen soll es geben. „Wir packen alle Termine zu einem großen zusammen“, so Schüpper.