Kaarst: Franz-Josef Kallen wird 70 Jahre

Büttgener feiert runden Geburtstag : Ein „Hans Dampf in allen Gassen“: Franz-Josef Kallen wird 70

Am Montag feiert ein Mann seinen 70. Geburtstag, der in ganz besonderem Maße zum Teil seit Jahrzehnten ehrenamtlich aktiv ist.

Und der trotz dieses immer noch anhaltenden Engagements niemals seinen Beruf und schon gar nicht seine Familie vernachlässigt hat: Franz-Josef Kallen hat seine Wegbegleiter heute ab 16 Uhr zu einem geselligen Beisammensein in die Pampusschule eingeladen.

Ein Bauernjunge findet und geht seinen eigenen Weg. So könnte man das bisherige Leben von Franz-Josef Kallen ganz grob umreißen. Er besuchte die Volksschule in Büttgen, hängte zwei Jahre Handelsschule dran und absolvierte auf Empfehlung des damaligen Sparkassenleiters Peter Kirchhartz eine Lehre bei der Gemeindesparkasse Büttgen. Doch nach der Bundeswehrzeit sollte der junge aufstrebende Bankkaufmann nicht zurückkommen: Er studierte Betriebswirtschaftslehre, legte die Prüfung zum Steuerberater ab und machte sich 1980 selbstständig.

Mit zehn Mitarbeitern, die ihm den Rücken für seine Ehrenämter stets freihielten, betreute er rund 130 Firmen. Mehr als 20 Jahre kümmerte er sich auch um einen Mann mit großen psychischen Problemen. Es würde den Rahmen sprengen, alle Ehrenämter aufzuzählen. Der begeisterte Fußballer, der seit frühester Kindheit mit Berti Vogts befreundet ist, gehört zu den Mitbegründern des Jägerzuges Grün-Weiß. Er ist Vorsitzender des VfR Büttgen und des Trägervereins „Sportforum Kaarst-Büttgen“.

Beim Brunnenverein ist er Geschäftsführer und er gehört dem Lions-Club an. Nur aus der (Partei)-Politik hat sich Kallen immer bewusst herausgehalten. Wenn man ihn nach den Höhepunkten in seinem Leben befragt, nennt er die Geburt seiner Töchter Nicola (42) und Yvonne (39). Der Vereinsmensch ist nämlich auch ein Familienmensch. Er hat mit Leo (12), Paula (8) und Tom (4) drei Enkelkinder. Seine Frau Brigitte stammt aus Bochum – sie lernte er in Düsseldorf kennen.

Mehr von RP ONLINE