1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Frankenheim nimmt an Kabel-Eins-Sendung teil

Kaarster Gaststätte bei „Mein Lokal, Dein Lokal“ : Das Frankenheim kommt ins Fernsehen

Die Gaststätte von Yvonne Lüttges nimmt an der Kabel-Eins-Sendung „Mein Lokal, Dein Lokal“ teil. Die Ausstrahlung ist am Mittwoch.

Viel darf Yvonne Lüttges im Vorfeld der Ausstrahlung nicht erzählen. Die Inhaberin des Frankenheims in der Stadtmitte nimmt mit ihrer Gaststätte bei der Kabel-Eins-Sendung „Mein Lokal, Dein Lokal“ teil. Am Mittwoch (17.55 Uhr, Kabel Eins) ist sie Gastgeberin und versucht, die Mitbewerber mit den Speisen, die ihr Mann Roland zubereitet, und ihrem Service von sich zu überzeugen, um am Ende die Trophäe und das Preisgeld in Höhe von 3000 Euro zu gewinnen. Die vier Konkurrenten und Fernsehkoch Mike Süsser, der die Sendung moderiert, geben am Ende eine Bewertung von null bis zehn Punkten ab. Wer die meisten Punkte erhält, gewinnt.

Süsser ist mit seiner Sendung in dieser Woche in Düsseldorf und Umgebung zu Gast, aufgenommen wurden die einzelnen Folgen bereits im vergangenen Oktober. „Die Tage waren sehr anstrengend, ich war von morgens bis nachts unterwegs“, berichtet Yvonne Lüttges. Im Februar 2000 hatte sie gemeinsam mit ihrem Mann die Räumlichkeiten übernommen. Bereits vorher arbeitete Lüttges sechs Jahre in dem Lokal. Sie hat sich nicht selbst bei dem Sender beworben, sondern Kabel Eins ist auf sie zugekommen. Erst war ihr Mann skeptisch, dann hat sie ihn aber überredet. „Ich habe ihm gesagt: Wir sind seit 20 Jahren vor Ort und können nur gewinnen“, so Lüttges. Und die Teilnahme habe sich gelohnt, auch wenn sie eine Woche lang aus dem Tagesgeschäft raus war. „Das war eine ganz tolle Erfahrung für uns“, sagt Yvonne Lüttges. Sie hat Einblicke in andere Betriebe bekommen, die sie im normalen Tagesgeschäft so nicht erhält. Und mit zwei Mitbewerbern steht sie heute noch in Kontakt. Deshalb habe es auch während der Dreharbeiten nie einen Konkurrenzkampf untereinander gegeben. Roland, gebürtiger Österreicher, hat nach seiner Ausbildung im Breidenbacher Hof in Düsseldorf gearbeitet und war Geschäftsführer im Restaurant „Trader Vic’s“. Kochen kann er also. Was in der Sendung am Mittwoch zubereitet wird, darf Yvonne Lüttges noch nicht verraten. Natürlich werden auch die Stammgäste vor dem Fernseher sitzen und schauen, wie sich das Frankenheim schlägt und welche Bewertungen die Konkurrenz gibt.

Den Zeitpunkt während des Lockdowns findet Yvonne Lüttges nicht ganz optimal. Derzeit ist das Frankenheim natürlich geschlossen, obwohl Lüttges im Oktober eine teure Filteranlage gekauft hat und alle Hygienemaßnahmen einhält. Sogar die Speisekarten werden nach Gebrauch desinfiziert. Trotz der immensen Unterstützung der Stadt Kaarst und vor allem der neuen Bürgermeisterin müsse Lüttges abwarten, wie es weitergeht. Vielleicht bekommt das Frankenheim durch den Auftritt im Fernsehen ja neue Gäste, wenn es denn hoffentlich in naher Zukunft wieder öffnen darf.