Ermittlungen in Kaarst E-Scooter-Fahrerin nach Unfall mit Auto verletzt

Kaarst · Am Dienstag kam es gegen 16:30 Uhr, zu einem Unfall, bei dem eine 19-jährige E-Scooter-Fahrerin verletzt wurde. Das Verkehrskommissariat ermittelt nun zum Unfallhergang

(Symbolbild)

(Symbolbild)

Foto: dpa/Monika Skolimowska

An der Girmes-Kreuz-Straße kam es am Dienstag (11.05.), gegen 16:30 Uhr, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem E-Scooter. Hierbei erlitt die Rollerfahrerin Verletzungen, die eine Behandlung im Krankenhaus notwendig machten. Das teilt die Polizei mit.

Nach wollte eine 64-jährige Autofahrerin beabsichtigt über den abgesenkten Gehweg der Girmes-Kreuz-Straße in ein Parkhaus fahren, als sie mit einer 19-Jährigen E-Scooter-Fahrerin zusammenstieß, die den dortigen Radweg befuhr. Rettungskräfte kümmerten sich um die gestürzte 19-Jährige. Die Polizei nahm den Unfall auf.

Das Verkehrskommissariat ermittelt nun zum Unfallhergang, aber auch wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, denn am E-Scooter fehlte das zwingend vorgeschriebene Versicherungskennzeichen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort