Einstimmige Abstimmung Driescher Schützen erhöhen Jahresbeitrag

Vorst · Auf der Mitgliederversammlung der Driescher Schützenbruderschaft am vergangenen Wochenende wurde erstmals seit über zehn Jahren eine Beitragserhöhung verabschiedet – und das einstimmig.

 Frank Kluth (r.) gratuliert Ehrenmitglied Günther Urban.

Frank Kluth (r.) gratuliert Ehrenmitglied Günther Urban.

Foto: Bruderschaft Driesch

Der Beitrag wurde um 30 Euro pro Jahr angehoben. Im vergangenen Jahr wies die Kasse der Bruderschaft ein leichtes Minus auf. Mit der Beitragserhöhung soll die Bruderschaft für die kommenden Jahre wieder auf solide Beine stellen.

Die Begrüßung der Mitglieder in der Gaststätte Effershof in Vorst übernahm nicht Brudermeister Matthias Urban, der kurzfristig wegen einer Corona-Erkrankung ausfiel, sondern sein Stellvertreter Frank Kluth, gleichzeitig Schützenkönig der St.-Aldegundis-Bruderschaft. Emotional wurde es bei der Wahl eines neuen Beisitzers. Günther Urban stellte sich nicht zur Wiederwahl. In Robin Pahlke vom Hubertuszug „Driescher Stolz“ wurde der Posten neu besetzt.

Was dann folgte, hätte Matthias Urban wohl gern selber übernommen: Sein Vater Günther wurde für die lange Zeit, in der er dem Vorstand der Bruderschaft angehörte, einstimmig und unter tosendem Beifakk zum Ehrenmitglied ernannt. Seit mehr als 28 Jahren war er zunächst als stellvertretender, später als hauptverantwortlicher Geschäftsführer und in den vergangenen Jahren als Beisitzer im Vorstand aktiv. Auch stand er 2007/2008 als Schützenkönig an der Spitze der Driescher Schützen.

(NGZ)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort