1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Direktbus zur Gesamtschule Büttgen in Planung

Lizenz für Landstraße fehlt noch : Direktbus zur Gesamtschule Büttgen in Planung

Die Beförderung von Schülern von Kaarst nach Büttgen und zurück per Bus ist verbesserungswürdig. Im November des vergangenen Jahres hat es an der Gesamtschule Büttgen durch die Schulpflegschaft eine Elternbefragung zu diesem Thema gegeben.

Die Erkenntnisse wurden der Verwaltung am 14. Januar vorgestellt, daraufhin wurden Gespräche mit dem zuständigen Verkehrsunternehmen geführt und über die eingegangenen Wünsche diskutiert. In einem weiteren Gespräch zwischen dem Schulträger, dem Verkehrsunternehmen und der Verwaltung wurden die prognostizierten Anmeldezahlen besprochen und nach Lösungen gesucht. Und es sind auch einige Ansätze dabei herausgekommen. Künftig soll ein bereits eingesetzter Bus eine Direktverbindung zur Gesamtschule herstellen, ergänzend soll nach den Herbstferien ein zusätzlicher Bus eingesetzt werden, um den aktuellen Schülerzahlen gerecht zu werden. Eltern und Schüler solle außerdem Informationen über die einzelnen Verbindungen erhalten.

Im Schulausschuss in der vergangenen Woche wurde dann noch einmal über die Busverbindung zur Gesamtschule gesprochen. Camila Altvater, Schlulpflegschaftsvorsitzende der Gesamtschule, wollte wissen, ob es bereits weitere Erkenntnisse zum geplanten Direktbus gebe. „Ich erwarte mit Spannung, wie der aussieht“, sagte sie: „Fährt er direkt von Kaarst nach Büttgen oder macht er noch einen Schlenker?“ Sie beruft sich auf die Gespräche, die bereits stattgefunden haben sollen. Michael Wilms, Bereichsleiter Schule, bestätigte das und erklärte, dass es einen Direktbus geben soll. „Dieser wird wahrscheinlich einmal in der Stadtmitte halten und dann direkt durchfahren Richtung Büttgen“, so Wilms. Da es eine Direktverbindung ist und der Weg durch Holzbüttgen und über die Landstraße noch nicht lizenziert sei, müsse für das Stück noch eine Lizenz erworben werden, damit der Bus das Stück auch fahren darf.