1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Christian Gaumitz wird Fraktionsvorsitzender der Grünen im Stadtrat

Neuer Stadtrat in Kaarst : Christian Gaumitz führt die Fraktion der Grünen

Bei den Grünen in Kaarst gibt es ein Comeback an der Spitze der Stadtratsfraktion. Christian Gaumitz (41) wird sie künftig wieder führen. Er ist Nachfolger von Claudia Köppe, an die er das Amt 2019 aus beruflichen Gründen übergeben hatte.

Die Kaarster Grünen haben am Samstag in ihrer konstituierenden Fraktionssitzung Christian Gaumitz als Fraktionsvorsitzenden sowie Nina Lennhof, die bei der Kommunalwahl als Bürgermeisterkandidatin antrat, als seine erste und Nina Rossié als seine zweite Stellvertreterin gewählt. Gegenkandidaten gab es nicht. Gaumitz und Rossié wurden mit zwölf Ja-Stimmen bei einer Enthaltung, Lennhof wurde mit zwölf Ja-Stimmen und einer Gegenstimme gewählt. Alle drei sind Anfang 40 und wollen den Rückenwind aus der Kommunalwahl – die Partei sitzt fortan mit 13 Sitzen im Rat, bei der Wahl 2014 holte sie sieben – nutzen, um mehr grüne Politik in Kaarst umzusetzen.

Für Christian Gaumitz ist es ein Comeback an der Fraktionsspitze in Kaarst. Zum 1. Januar 2019 hatte er dieses Amt aus beruflichen Gründen niedergelegt und seinen Fokus verstärkt auf die Politik im Kreis gerichtet. Nun will er seinen kommunalpolitischen Fokus wieder stärker auf Kaarst richten. „Beruflich bin ich zwar nach wie vor stark eingespannt. Aber ich habe auch mit meiner Familie besprochen, dass ich mich politisch wieder als Fraktionsvorsitzender in Kaarst betätige“, sagt er. Gaumitz ist als leitender Angestellter bei einem großen deutschen Wohnungsunternehmen tätig. Als Fraktionsvorsitzender tritt er die Nachfolge von Claudia Köppe an, die sich aus der ersten Reihe der Grünen zurückzieht. „Sie wird uns aber zum Beispiel als sachkundige Bürgerin im Kulturausschuss erhalten bleiben“, sagt Gaumitz.

Der neue Fraktionsvorsitzende sprüht vor Tatendrang. „Ich kann es tatsächlich kaum erwarten, mit dieser starken Ratsfraktion wieder voll in die grüne Politik in Kaarst einzusteigen. Insbesondere der neuen Herausforderung, mehr grüne Politik in einer Koalition mit der CDU umzusetzen, sehe ich gespannt entgegen“, betont er. Nina Lennhof erwartet noch eine andere Aufgabe: Sie wurde als Kandidatin der Grünen für die erste stellvertretende Bürgermeister-Position gewählt.

(abu)