1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: CDU spricht über Stadtentwicklung

Ideen der Bürger in Kaarst gefragt : CDU spricht über Stadtentwicklung

Die CDU lädt Bürger ein, ihre Wünsche zur Entwicklung der Stadtmitte zu äußern. Damit geht’s in die Etat-Beratungen.

Die Senioren Union und die Junge Union machen wieder gemeinsame Sache: Sie laden am 10. Oktober in die Rathausgalerie zu einer gemeinsamen Veranstaltung ein. Zielgruppen sind junge und alte Menschen, alteingesessene Kaarster, aber auch Neubürger. „Kaarst früher#heute#morgen“ ist aber keine Nostalgieveranstaltung, sondern durchaus zukunftsorientiert. Die Bürger werden die Möglichkeit haben, Wünsche – mündlich, aber auch schriftlich – zu artikulieren. Es geht vor allem um Fragen der Stadtentwicklung. „Damit gehen wir dann in die bevorstehenden Haushaltsberatungen“, sagt Sebastian Böckels. Der 23-Jährige ist seit gut neun Monaten Vorsitzender der Jungen Union Kaarst.

Es wird keine klassische Podiumsdiskussion werden, aber Theo Thissen als Vorsitzender der Senioren Union und Böckels als Vorsitzender der Jungen Union haben Struktur in die Veranstaltung gebracht. Sie haben den Abend aufgeteilt in drei Rubriken, und hinter jeder steht ein kompetenter Kopf. Konrad Wilms ist für das „Damals“ zuständig. Das Kaarster Urgestein wird so manches Anekdötchen zu erzählen wissen, Neubürger überraschen und bei Kaarster Urgesteinen Erinnerungen wachrufen. Wilms ist unter anderem bekannt als Moderator der Königsparade am Schützenfest-Sonntag. Er ist in der katholischen Kirchengemeinde aktiv, bringt sich auch in der Flüchtlingshilfe ein. Ein harmonisches Miteinander ist dem pensionierten Förderschullehrer wichtig. Auch Thissen wird viel zu erzählen haben. Er gehörte dem Stadtmitte-Ausschuss an und weiß sehr viel über die Entstehungsgeschichte rund um das heutige Rathaus. Für das „Heute“ steht Franz-Josef Moormann, der von 1999 bis 2015 Kaarster Bürgermeister war. Er hat maßgeblich dazu beigetragen, dass Kaarst zum „Erfolgsstandort“ wurde. Für die Zukunftsperspektive, das „Morgen“ also, wird der CDU-Fraktionsvorsitzende Lars Christoph zuständig sein. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten als Ratsmitglied gehören Planungs- und Finanzpolitik.

  • Kaarst : Sebastian Böckels führt jetzt die JU
  • Im Kaarster Kreuz werden in einer
    Zukunft des Gewerbegebiets : Bürger-Info zum Kaarster Kreuz
  • Kaarst : Bürgermeisterin Nienhaus besucht Kaarster Landwirte

„Kaarst früher#heute#morgen“ beginnt um 18 Uhr mit einem Rundgang durch die Ausstellung, die die Historie von Kaarst beleuchtet. Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus wird ein Grußwort sprechen. Um 18.30 Uhr erfolgen dann Impulsvorträge auf dem Podium, anschließend bleibt Zeit für eine Diskussion, aber auch für Ideen und Vorschläge.

Ein Thema könnte die Idee sein, am Dreeskamp ein klassisches Seniorenheim in Kombination mit anderen Wohnformen für ältere Menschen zu errichten. Die Idee der Jungen Union, auf dem alten Ikea-Gelände eine Eventhalle zu errichten, ist nach derzeitigem Stand wohl nicht zu realisieren. Und dennoch: „Der Termin am 10. Oktober soll auch ein Treffen der Generationen sein, schließlich gestalten Jung und Alt die Zukunft unserer Stadt“, sagt Böckels. Gespräche sollten dabei im Vordergrund stehen. Die generationenübergreifende Veranstaltung soll auch die Frage beantworten, wie sich die Bürger ihr Kaarst wünschen.