Kaarst: CDU diskutiert über das Bienensterben

Bienensterben : CDU diskutiert über das Bienensterben

Bienen, aber auch andere Insekten, sind unverzichtbar für unsere ökologische Vielfalt.

Zu dieser Ansicht ist auch die CDU gekommen und veranstaltet aus diesem Grund einen Informations- und Diskussionsveranstaltung in Zusammenarbeit mit der Jungen Union Kaarst, die am 21. August um 19.30 Uhr auf dem Tuppenhof, Rottes 27, in Vorst stattfindet. Ein Fortschreiten des Insektensterbens hätte massive negative Auswirkungen auf die Umwelt. Doch was sind eigentlich die Ursachen für das Insektensterben? Welche Rolle nehmen Bienen in unserem Naturumfeld ein? Was kann unternommen werden, um die örtlichen Bedingungen für Bienen und andere Insekten zu verbessern? Und welche Beiträge leistet – bereits jetzt – die örtliche Landwirtschaft? Im Rahmen der CDU-Veranstaltungsreihe „Kaarst  diskutiert“ sollen diese Fragen gemeinsam mit dem Publikum beleuchtet werden. Die CDU hofft auf spannende Diskussionen mit den Gästen und ihren Referenten. Zu Gast sein werden Johannes Küppers, ortsansässiger Landwirt, Imker Peter Trippelsdorf sowie Carsten Braunert vom NBU. Die Moderation übernehmen Sabine Mieruch, stvellvertretende Vorsitzende der CDU Kaarst-Büttgen und Sebastian Böckels, Vorsitzender der JU Kaarst.

Nach dem offiziellen Teil sind alle Gäste zu weiteren Gesprächen in lockerer Runde eingeladen.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE