Kaarst: Bistro "Friends" sammelt für benachteiligte Kinder

Neue Einrichtung in Kaarst : Bistro „Friends“ sammelt für benachteiligte Kinder

Die Eröffnung am 6. April war ein voller Erfolg: Rund 350 Gäste strömten über den Tag verteilt ins neue Bistro „Friends“ an der Neusser Straße. Und Inhaber Marko Filipovic machte dem Namen seines Bistros alle Ehre.

Filipovic und seine Lebensgefährtin Gaby Heier stellten eine Spendenbox für den Kaarster Verein „Kinderliebe e.V.“ auf. Zusammen gekommen sind 245 Euro. „Wir haben uns sehr darüber gefreut“, sagt Martina Mark, Vorsitzende des Vereins „Kinderliebe“.

Mit dem Geld wollen Marina Mark und ihre Stellvertreterin Bonnie Köhn Kinder, die aus bildungsfernen Haushalten stammen, fördern. „Unser Zweck ist Kultur für Kinder“, beschreibt Martina Mark die Aufgaben des Vereins. „Wir wollen Kindern, deren Eltern finanziell nicht die Möglichkeit haben, Theaterbesuche, Konzerte oder Kunst-Workshops ermöglichen“, sagt Mark weiter. Und dafür wird jeder Euro gebraucht. Die Kinderliebe unterstützt die Integration und die Weiterentwicklung der Kinder.

„Alles, was wir hier gemacht haben, haben wir für Kaarster gemacht. Wir haben mit Freunden gearbeitet und wollten etwas für Kaarster Kinder tun“, sagt Marko Filipovic, der sich mit seinem Bistro einen Traum erfüllt hat.

(seeg)
Mehr von RP ONLINE