1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst; Autos krachen bei Unfall ineinander

Auffahrt zur A52 vorübergehend gesperrt : Unfall im Kaarster Norden – Autos krachen ineinander

Nach einem Autounfall im Kaarster Norden hat die Polizei am Donnerstagabend vorübergehend die Auffahrt zur A52 Richtung Düsseldorf gesperrt. Vier Pkw waren involviert, eine Frau wurde leicht verletzt.

Gegen 18:35 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Giemesstraße/ Mittelstraße zu einem Verkehrsunfall mit gleich vier Fahrzeugen. Zur Unfallzeit befuhr ein 59-jähriger Düsseldorfer mit seinem Pkw von der Autobahn kommend in den Kreuzungsbereich ein und wollte nach links auf die L 154 in Richtung Osterrath abbiegen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 60-jähriger Kaarster mit seinem Pkw die Mittelstraße und beabsichtigte geradeaus auf die Autobahn aufzufahren. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Dabei wurde der Pkw des Kaarsters gegen den Pkw eines 29-jährigen aus Heiden geschleudert, der bei Rotlicht auf der L154 an der Kreuzung wartete. Dieser Pkw wiederum wurde gegen den auf der Nebenspur wartenden Pkw eines 32-jährigen Kaarsters geschoben. Alle vier Fahrzeuge wurden beschädigt und mussten, bis auf den Pkw des 59-jährigen, von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden im oberen fünfstelligen Bereich.

Eine 54-jährige Frau aus Kerken, die sich im Pkw des 60-Jährigen befand, wurde leichtverletzt in ein Krankenhaus verbracht. Die Kreuzung, sowie die angrenzende Autobahnabfahrt waren für die Zeit der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

(seeg)