1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Angetrunkener Neusser bespuckt und beleidigt Polizisten

Unfallflucht in Büttgen : Angetrunkener Neusser bespuckt Polizisten

Ein 29 Jahre alter Neusser, der offenbar unter Alkoholeinfluss stand, hat am Montagabend in Büttgen Polizeibeamte tätlich angegriffen, bespuckt und beleidigt.

Gegen 21 Uhr wurde die Polizei zu einem Einsatz an die Humperdinckstraße im Stadtteil Büttgen gerufen. Eigentlich sollten sie sich um einen Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht wenige Minuten vor dem Unfall kümmern. Während der Fahndung nach dem flüchtigen VW Golf entdeckte eine Streife auch das gesuchte Auto an der Novesiastraße.

Neben dem beschädigten Wagen stand ein 29-jähriger Mann aus Neuss, der aufgrund von Zeugenaussagen und ersten Ermittlungen Fahrer des gesuchten Golfs und Verursacher des Unfalls auf der Humperdinckstraße gewesen sein soll. Als die Beamten den augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stehenden Tatverdächtigen zur Rede stellten, reagierte dieser äußerst aggressiv.

Zur Verhinderung weiterer Straftaten und Durchführung weiterer strafprozessualer Folgemaßnahmen, beabsichtigten die Polizeibeamten, den mutmaßlichen Täter in Gewahrsam zu nehmen. Damit war er allerdings überhaupt nicht einverstanden und leistete erheblichen Widerstand gegen die Polizisten. Er ging offenbar so weit, dass der die Polizeibeamten bespuckte und beleidigte.

Die Beamten nahmen den Neusser daraufhin mit auf die Wache. Dort entnahm ihm ein Bereitschaftsarzt die notwendig gewordene Blutprobe. Die Polizisten stellten den Führerschein des Mannes sicher.

Den Neusser erwartet nun ein umfangreiches Strafverfahren. Er wird sich bald wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht, Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeibeamte vor Gericht verantworten müssen.

(NGZ)