1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Alte Heerstraße soll am 19. September autofrei bleiben

Mobilitätswoche in Kaarst : Alte Heerstraße soll am 19. September autofrei bleiben

Vom 16. bis zum 22. September findet in diesem Jahr die europäische Mobilitätswoche statt – und daran wird sich auch die Stadt Kaarst beteiligen.

 Nach Angaben der Verwaltung ist bereits ein Programm für die Mobilitätswoche erarbeitet worden, das „zeitnah vorgestellt wird“, wie Bürgermeisterin Ursula Baum auf Nachfrage unserer Redaktion ankündigt. Einen Punkt verrät die Bürgermeisterin schon jetzt: Am Sonntag, 19. September, wird die Alte Heerstraße in der Stadtmitte gegenüber des Neumarkts für Autos teilweise gesperrt sein. „Die Sperrung der Straße an einem Wochentag würde unter anderem wegen des Ausfalls zahlreicher Busverbindungen zu deutlich höheren Kosten führen“, erklärt die Bürgermeisterin. Ein entsprechendes Schreiben wird in den kommenden Tagen an die Fraktionen der CDU und der Grünen versendet, heißt es aus dem Rathaus.

Die schwarz-grüne Koalition hatte in einem Brief an Ursula Baum gefordert, am 22. September (Mittwoch), an dem jedes Jahr der autofreie Tag stattfindet, von morgens bis zum frühen Nachmittag die Alte Heerstraße auf dem Abschnitt zwischen dem Kreisverkehr und der Einfahrt zum Maubishof zu sperren und den Markt in die autofreie Zone einzubetten. Außerdem wollte die Koalition an den übrigen Tagen der Mobilitätswoche Bürgern eine Beratung anbieten. Die Koalition will erst einmal die Begründung abwarten und dann das weitere Vorgehen besprechen, wie der CDU-Fraktionsvorsitzende Ingo Kotzian erklärt.

(seeg)