Kaarst: 50 Jahre alte Yucca-Palme blüht

Kaarster Ehepaar freut sich : 50 Jahre alte Yucca-Palme in voller Pracht

Ein Setzling vor der Terrasse entwickelte sich über die Jahre zu einer prächtigen Pflanze.

Yucca-Palmen sind beliebte Zimmer- und Gartenpflanzen, sie sind widerstandsfähig und unkompliziert bei ihrer Pflege. In unseren Breiten ist eine Yucca-Blüte allerdings eher selten. Blühende Zimmer-Yuccas sieht man kaum. Garten-Yuccas können, sofern die Bedingungen stimmen und sie gut gepflegt werden, den Besitzer jedes Jahr mit Blüten erfreuen.

Käthe und Alois Kaulen haben in ihrem Garten in Vorst gleich zwei blühende Yuccas. Vor 50 Jahren pflanzte Käthe Kaulen den ersten Yucca-Setzling, ursprünglich als Sichtschutz vor der Terrasse, welcher sich über die Jahre zu einer prächtigen Pflanze entwickelt hat. Ein Ableger dieser ersten Yucca steht als mittlerweile gut gewachsener Stamm an anderer Stelle im Garten.

Die erste Blüte kam nach 21 Jahren und überraschte die Besitzer. Wie viele andere Organismen muss auch die Yucca ein gewisses Alter erreichen, bevor sie das erste Mal erblüht. In der Regel ist das nach zehn Jahren der Fall.

Seit 29 Jahren schenkt ihre Yucca den Kaulens jedes Jahr neue Blüten. Alois Kaulen  ist „richtig stolz“ auf seine Pflanze, die bereits einmal eine zwei Meter hohe Blüte hervorgebracht hatte. So spät im Jahr standen die Gewächse allerdings noch nie in voller Blüte. Die veränderten Umwelteinflüsse, Klima und Wärme könnten  Faktoren für die langanhaltende Blütezeit sein.

Hinter der gegenwärtigen Pracht steckt viel Arbeit. Käthe Kaulen ist für den Garten verantwortlich. Sie kümmert sich um den Rasen, die Pflanzen und eben auch die Yucca-Palmen. In den vergangenen Jahren erreichte eines ihrer Exemplare eine Höhe von vier Metern. Zu wenig Niederschlag und die große Hitze in diesem Sommer hatten leider einen Abbruch der großen Yucca zur Folge. Ein Stamm blieb standhaft und steht weiterhin. Überhaupt gab es im Garten der Kaulens einige Maßnahmen, um diese speziellen Pflanzen zu erhalten. Abgebrochene Triebe und Stämme oder einmal die gesamte Pflanze mussten mit Kordeln, Befestigungen und Geduld wieder aufgerichtet werden.

Mühe, die sich gelohnt hat. Mit Begeisterung spricht Alois Kaulen über die Geschichte ihrer Palme und was in den letzten Jahren alles mit ihr passiert ist. Er lobt die Arbeit seiner Frau im Garten und ist sichtlich stolz auf sie und das Ergebnis. Mit Recht. Yuccas müssen sich wohlfühlen, um Blüten hervorzubringen. Das ist bei den beiden Exemplaren dort der Fall.

Yuccas oder Palmlilien sind ursprünglich auf dem amerikanischen Kontinent beheimatet. Die Bezeichnung „Palme“ ist irreführend, bei der Yucca handelt es sich nicht um eine Palme, sondern um eine Art aus der Familie der Spargelgewächse.

Mehr von RP ONLINE