1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Informieren über "Mobilität im Alter"

Kaarst : Informieren über "Mobilität im Alter"

Jeder dritte Kaarster gehört zur Gruppe der "älteren Menschen". Gemeint sind damit all jene 13 075 Bürger ab 55 Jahre. "Und der Anteil steigt weiter", sagt Sozialdezernent Heinz Dieter Vogt. Aber nicht nur diese Zielgruppe wird mit dem achten "Seniorenforum 55plus" am kommenden Samstag angesprochen. Auch Angehörige erfahren Rat und Information über Leben, Wohnen und Pflege älterer Familienmitglieder.

Seinen Schwerpunkt setzt das Seniorenforum dieses Mal bei der Mobilität im Alter – und diese beginnt bereits im Kopf: In Vorträgen informieren Gisela Dombrowsky über Lach-Yoga (11 Uhr) und Heike Loosen über das Gehirntraining Life-Kinetik (12 Uhr). Tipps zur sicheren Fahrt im Bus gibt die Polizei in der ÖPNV-Senioren-Busschule (13 Uhr). Nach einem theoretischen Teil steht ein Linienbus der Stadtwerke Neuss zur praktischen Veranschaulichung bereit. Welche Angebote Seniorenreisen der Wohlfahrtsverbände beinhalten, erläutert Inge Schiefler beispielhaft für das Deutsche Rote Kreuz (14 Uhr). Dies beginnt bei der Tagesreise und reicht bis zum Urlaub am Mittelmeer.

Mehr als 20 Institutionen präsentieren sich in der Rathausgalerie mit Informationsständen. "Es zeigt, wie viele engagierte Vereine und Parteien es in der Seniorenarbeit gibt", sagt die Vorsitzende des Sozialausschusses, Dorothea Zillmer. Als neue Angebote stellen sich unter anderem die kürzlich gegründete Wohnberatung und der Service "dienstbar" des Rhein-Kreises Neuss vor. Mit häuslicher Unterstützung und Beratung zur Barrierefreiheit ermöglichen sie ein längeres Wohnen im Eigenheim. Des Weiteren werden die Themenbereiche Altenwohnheime, Bildung, Pflege, Hospizarbeit und ehrenamtliches Engagement aufgegriffen.

Der kürzlich berufene Seniorenbeauftragte der Stadt Kaarst, Hans-Dieter Schmitz, nimmt erstmals in seiner neuen Funktion am Seniorenforum teil. Er gehört neben Heide Lohse als Moderatorin des Tages sowie Gerda Trieschmann und Karl-Heinz Flesch zur Arbeitsgruppe, die die Veranstaltung gemeinsam mit der Stadt organisiert.

(stef)