Wendelin und Blandina Usselmann feiern Goldhochzeit: Im russischen Kohlebergwerk verliebt

Wendelin und Blandina Usselmann feiern Goldhochzeit : Im russischen Kohlebergwerk verliebt

In einer Barackensiedlung im Südural fiel ihm das fleißige Mädchen Blandina Braunstein sofort auf: Wendelin Usselmann und seine spätere Braut waren durch die Kriegswirren aus Halle und Dresden in den Osten verschleppt worden und mussten beide in einem Kohlebergwerk in Dombarowka arbeiten. Wendelin und Blandina Usselmann aus Büttgen feiern am zweiten Weihnachtstag ihre goldene Hochzeit. -->

In einer Barackensiedlung im Südural fiel ihm das fleißige Mädchen Blandina Braunstein sofort auf: Wendelin Usselmann und seine spätere Braut waren durch die Kriegswirren aus Halle und Dresden in den Osten verschleppt worden und mussten beide in einem Kohlebergwerk in Dombarowka arbeiten. Wendelin und Blandina Usselmann aus Büttgen feiern am zweiten Weihnachtstag ihre goldene Hochzeit. -->

Aus der Liebe auf den ersten Blick entwickelte sich eine Verbindung, die noch heute hält: Vor einem halben Jahrhundert, am 26. Dezember 1950, wollten sich die beiden nach ihrer Arbeitsschicht beim Standesamt zur Hochzeit anmelden. Doch der Standesbeamte erklärte sie noch am selben Abend zu Mann und Frau. An seinem arbeitsfreien Tag, dem 1. Januar 1951, begrüßte das junge Ehepaar 42 Hochzeitsgäste, und feierte in beengten Verhältnissen zwei Tage lang mit ihnen.

Blandina Usselmann freute sich über das Hochzeitsgeschenk: ein Glas Fett (sie musste es mit ihrem Bruder teilen, der am selben Tag geheiratet hatte), einen Eimer Kartoffeln und 16 Kilogramm Mehl. Die kirchliche Trauung holte das Ehepaar 1965 in Moldau an der russisch-rumänischen Grenze nach. Von dort reisten der Schlosser und die Näherin 1974 nach Deutschland aus - 1991 zog das Paar nach Büttgen an die Lichtenvoorder Straße 58, wo schon damals die älteste Tochter mit ihrer Familie wohnte.

Die Goldhochzeiter haben zwei Töchter und zwei Söhne sowie sieben Enkelkinder - die Familien leben in Büttgen, Anrath, Heidelberg und Stuttgart. Wendelin und Blandina Usselmann fühlen sich in Büttgen wohl. Der Goldhochzeiter baut in seinem Garten Wein an - schon in Moldau pflanzte er Weinreben an und verarbeitete die Trauben in einem kleinen Weinkeller. Die Jubilarin unterstützt ihren Mann bei der Gartenarbeit. Sie backt gern und strickt in ihrer Freizeit. Im Kreise der Familie machen beide gern längere Fahrradtouren mit und halten sich auf diese Weise fit. Gute Gesundheit und noch viele Jahre im Kreis ihrer Lieben wünschen den Goldhochzeitern nicht nur die Familie, sondern auch die Freunde und Bekannten. czek