Kaarst: "Ich will das Ding gern mal voll haben"

Kaarst: "Ich will das Ding gern mal voll haben"

Comedian Knacki Deuser bedauerte, dass seine Mixshow im Einstein-Forum nicht ausverkauft war.

Knacki Deuser bot jetzt im Albert-Einstein-Forum einen rundum überzeugenden Mix. Sowohl Jens Heinrich Claassen, als auch Özgür Cebe und Ingmar Stadelmann kamen beim Publikum sehr gut an. Was Knacki Deuser nicht gefiel: "Über 100 Zuschauer hätten hier noch reingepasst - ich will da Ding gerne mal voll haben." Was man an Deuser kritisieren könnte: Er sollte dem Kleinkunst-Nachwuchs mehr Zeit geben und sich mit einer deutlich knapperen Moderation begnügen - dass er sein Metier beherrscht, ist ja bekannt. Er erzählte so manchen Schwank aus seinem Leben, etwa von einem Weihnachtsbaum, der weil an Starkstrom angeschlossen, sogar durch die Decke bis ins Schlafzimmer leuchtet.

Eine "Leuchte" mit ersten beachtlichen Erfolgen auf den Kleinkunstbühnen ist Ingmar Stadelmann. Der junge Mann, der vom Aussehen her ein wenig an den jungen Martin Schulz erinnert, plauderte über ein großes Abenteuer: Das Leben in Berlin, einem Paralleluniversum, in dem derbe Typen den Ton angeben - und es viele Ausländer gibt. Stadelmann drückte es so aus: "In Berlin sind alle gut integriert, auch die Deutschen."

Fahrradfahrer in der Bundeshauptstadt seien "Girardisten" und der deutsche Autofahrer radikalisiere sich auf der Autobahn, mache aus Deutschland ein "Highspeed-Kalifat". Jens Heinrich Claassen wurde von Knacki Deuser als "der deutsche Latino am Flügel" angekündigt. Das war deshalb einen Lacher wert, weil Jens Heinrich Claassen eher wie ein Nerd aussieht und sich als Typ positioniert, der bei Frauen nicht gerade gut ankommt. "Gott, ist der süß" ließ er die Frauen und "Ich wär" gern so wie der" die Männer sagen. "Ich bin immer noch Single", erklärte der linkisch wirkende Pianist.

Özgür Cebe wirkt eher unscheinbar. Aber der Mann mit türkischen, armenischen und kurdischen Wurzeln lieferte eine tolle Performance ab. Er gab zu verstehen, durch und durch Deutscher zu sein: "Ich war schon bei der Geburt pünktlich und habe später Falschparker bei der Polizei gemeldet." Er kokettierte mit den Problemen als Ausländer: "Ich wollte mir die Haare blond färben, bekam in der Apotheke aber kein Wasserstoffperoxid." Und er lieferte eine Richtigstellung: "Erdogan hat keinen Sex mit Ziegen, er macht Liebe mit ihnen."

(NGZ)