Kaarst: Fünferbündnis fordert Ratsarbeit ohne Papier

Kaarst : Fünferbündnis fordert Ratsarbeit ohne Papier

Das Fünferbündnis im Kaarster Stadtrat (SPD, Grüne, FDP, Zentrum und UWG) macht sich für die papierlose Ratsarbeit stark. Die Fraktionsvorsitzenden haben sich an den Bürgermeister gewandt und ihn aufgefordert, für das Haushaltsjahr 2016 entsprechende Mittel einzuplanen.

Seit Jahren, heißt es, beschäftige das Thema die Gremien. Zuletzt wurde im August 2012 auf Initiative der SPD ein Beschluss dazu gefasst, zuvor waren mehrere Anläufe der Grünen erfolglos geblieben. Konsens sei es gewesen, die digitale Ratsarbeit mit der neuen Wahlperiode ab 2014 einzuführen. Geschehen, sagen die Bündnispartner, sei bis heute nichts. Trotz der Einsparpotenziale durch weniger Personal- und Sachkosten sei der politische Wille nie richtig weiterverfolgt worden, dabei hätten umliegende Städte wie Meerbusch und Grevenbroich das Arbeiten ohne Papier bereits erfolgreich umgesetzt.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE