Kaarst: Fahrkarten für die Regiobahn nur noch am Bahnhof

Kaarst : Fahrkarten für die Regiobahn nur noch am Bahnhof

Wer ab dieser Woche die Regiobahn nutzen möchte, sollte daran denken, sein Ticket bereits vor Fahrtantritt am Bahnhof zu kaufen und zu entwerten. Denn ab dem 22. Mai wird der Fahrkartenverkauf in den Zügen eingestellt und auch die Entwertung ist im Zug selbst nicht mehr möglich, sondern nur noch an den Stationen.

Gründe für diese Entscheidung sind unter anderem die technischen Möglichkeiten der Automaten, die nach Aussage der Regiobahn ausgereizt seien und nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen. Alternative Bezahlsysteme würden fehlen, außerdem sei das Ticketangebot an den "Zugautomaten" eingeschränkt. Die Regiobahn erklärt, dass spätestens ab Dezember 2019 die verkaufsstrukturen im Gebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr vereinheitlicht werden, weshalb es keinen Verkauf von Fahrausweisen mehr in den Zügen gebe. Wegen dieses Systemwechsels seien notwendige Investitionen in die Fahrausweisautomaten unwirtschaftlich.

An den neuen Automaten können Tickets für den Nah- und Fernverkehr gelöst werden. Ebenso können Fahrplanauskünfte eingeholt und ausgedruckt werden. Die neuen Automaten nehmen neben Bargeldmünzen auch Scheine, EC-, und Kreditkarten an. Tickets, die zuvor reserviert wurden, können am Automaten ausgedruckt werden und Bahn-Card-Inhaber können ihre Fahrkarten über das Lastschriftverfahren bezahlen. Informationen dazu gibt es unter der Nummer 02104 305400 oder unter www.regio-bahn.de

(csk)
Mehr von RP ONLINE