Europawahl in Kaarst: CDU stärkste Partei – Grüne jubeln

Europawahl in Kaarst : CDU stärkste Partei – Grüne freuen sich über Erfolg

Die Grünen sind der klare Sieger der Europawahl – so auch in Kaarst. In einem Wahlkreis haben die Grünen sogar die sonst überlegene CDU geschlagen – zumindest bei der Direktwahl. Mit 26,36 Prozent der Stimmen setzten sie sich im Wahlbezirk 005 „Broicherdorf“ knapp vor den Christdemokraten (25,55 Prozent) durch.

Nach Auswertung der Briefwahl allerdings holte sich die CDU im Wahlbezirk 005 doch noch knapp den Sieg mit 28,07 Prozent (Grüne: 25,95). Klar, dass die Fraktionsvorsitzende Claude Köppe aufgrund des Ergebnisses am Tag nach der Wahl gut gelaunt war. „Ich bin begeistert und freue mich. Ich hoffe, dass das Ergebnis Auftrieb gibt und wir mit unseren Stimmen etwas bewirken können“, sagt Köppe. Generell ist sie froh darüber, dass sich die Wähler pro Europa ausgesprochen haben und die Wahlbeteiligung viel höher war als vor fünf Jahren. In Kaarst lag sie bei 69,21 Prozent.

Die meisten Stimmen im Stadtgebiet sammelte traditionell die CDU. Mit 34,35 Prozent der Stimmen lag sie allerdings hinter den eigenen Erwartungen zurück, wie Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus nach der Wahl erklärte. „Der Wahlausgang in Kaarst bildet den bundespolitischen Trend ab. Die CDU ist trotz Verlusten stärkste Partei geblieben, allerdings hätte ich mir hier ein besseres Ergebnis gewünscht“, sagt sie. Die starken Gewinne der Grünen hängen ihrer Meinung nach auch mit der aktuellen Klimadiskussion zusammen. „Wir müssen uns ganz klar auf die inhaltlichen Themen konzentrieren und dürfen uns nicht in Personaldebatten verlieren“, sagt Nienhaus. Verlierer der Wahl ist wie in ganz Deutschland die SPD. Die Sozialdemokraten kamen in Kaarst insgesamt nur auf 14,30 Prozent. Die FDP lag mit 9,28 Prozent über dem Bundestrend (5,4 Prozent) und darf sich auch als kleiner Gewinner fühlen. Die AfD wählten 7,23 Prozent der Kaarster Bürger.

Die Kaarster Partnerstadt Perleberg (Brandenburg) wählte gegen den Bundestrend. Dort ist die AfD mit 20,21 Prozent stärkste Kraft, gefolgt von der SPD (19,56), CDU (18,63) und den Linken (13,73). Die Grünen kommen in Perleberg nur auf 9,1 Prozent. Im französischen La Madeleine gewann die von Staatspräsident Emmanuel Macron im Jahr 2016 gegründete liberale Partei La République en Marche (LaREM) mit 27,68 Prozent vor Europe Écologie, den französischen Grünen (20,16) und der rechtsextremen Partei von Marine Le Pen, der Rassemblent National (13,89). Le Pens rechte Partei hat die Wahl in Frankreich mit insgesamt 23,73 Prozent der Stimmen gewonnen und sich damit knapp vor Macrons LaRem (22,47) durchgesetzt.

In einer vorherigen Version des Textes hieß es, dass die Grünen den Wahlbezirk 005 „Broicherdorf“ gewonnen hätten. Das stimmt nicht, denn in der alten Version waren die Ergebnisse der Briefwahl für diesen Wahlbezirk noch nicht berücksichtigt. Wir bitten, dies zu entschuldigen.