Goldhochzeit: Ehepaar Johann und Anna Weiland: Erste Begegnung in der Pfarrjugend

Goldhochzeit: Ehepaar Johann und Anna Weiland : Erste Begegnung in der Pfarrjugend

Johann und Anna Weiland aus Büttgen blicken auf 50 gemeinsame Ehejahre zurück: Am 1. September 1951 gaben sie sich im Düsseldorfer Standesamt das Ja-Wort, kirchlich schlossen sie am 4. September 1951 in der Benediktinerabtei Maria Laach den Bund fürs Leben.

Geboren in Unterbach beziehungsweise in Düsseldorf, verbrachten beide eine unbeschwerte Jugendzeit, bis die damalige Politik und Kriegseinwirkungen die Aktivitäten gerade in der kirchlichen Jugendarbeit immer mehr erschwerten. Johann Weiland wurde zum Wehrdienst und später zum Kriegsdienst nach Russland einberufen, wo er auch in Gefangenschaft geriet. Nach Düsseldorf zurückgekehrt, nahm er seinen Beruf als Industriekaufmann wieder auf, den er vor dem Krieg erlernt hatte.

Anna Weiland überstand das von ihr zu leistende Pflichtjahr und die Wirren des Zweiten Weltkrieges weitestgehend in Düsseldorf. Nachdem wieder ruhigere Zeiten angebrochen waren, lernte sich das heutige Goldhochzeitspaar in der Pfarrjugend in Düsseldorf-Bilk kennen und schloss im September 1951 den Ehebund. Bis 1969 wohnte das Paar in Düsseldorf. Dann wählten die Beiden für sich und ihre Familie Büttgen als neue Heimat. Neben dem Wohnort wechselte Johann Weiland damals auch seinen Beruf. Nach entsprechender Ausbildung, die er neben seinem Hauptberuf absolvierte, wurde er im Dom zu Köln zum Diakon geweiht.

Als solcher war er in verschiedenen Pfarreien, zuletzt viele Jahre in der Pfarrgemeinde St. Aldegundis hauptberuflich tätig. Auch heute noch verrichtet Johann Weiland an kirchlichen Festtagen gern den Dienst am Altar der Büttgener Pfarrkirche. In Büttgen fühlt sich das Ehepaar Weiland im eigenen Haus und Garten sehr wohl. Das Jubelpaar hat zwei Kinder und vier Enkelkinder. Der Sohn lebt mit seiner Familie in Büttgen, die Tochter wohnt mit ihrer Familie in Mönchengladbach. Freunde, aber auch Bekannte und natürlich die Familie zählen zu den Gratulanten und wünschen dem Jubelpaar gute Gesundheit für die kommenden Jahre.