Kaarst: Ein Siegel fürs Büchner-Gymnasium

Kaarst: Ein Siegel fürs Büchner-Gymnasium

Das Gymnasium wird Kooperationsschule im Sinus-Netzwerk des Kreises.

Internet, Smartphone, Tablet, WhatsApp - all das ist aus der Lebenswelt von Jugendlichen und Kindern kaum mehr wegzudenken. Das Netzwerkprojekt Sinus ("Sicher im Netz unterwegs") im Rhein-Kreis Neuss hat zum Ziel, Schüler im Umgang mit dem Internet zu sensibilisieren.

Netzwerkpartner sind die Polizei, das Medienzentrum, das Jugendamt Neuss, das Kompetenzteam im Rhein-Kreis, die Ambulanz für Kinderschutz, Caritas sowie der Bereich Jugend und Familie der Stadt Kaarst. Das Thema Medienkompetenz wird innerhalb des Kinder- und Jugendschutzes vom Fachbereich Jugend und Familie immer wieder in Form von Angeboten für junge Menschen, aber auch für Eltern und Pädagogen gefördert.

Das Georg-Büchner-Gymnasium hat die Bedeutung von Medienkompetenzförderung in der heutigen Zeit längst erkannt. Jetzt wurde das Gymnasium als Sinus-Kooperationsschule ausgezeichnet. Damit wurde geehrt, dass die Schule sich klar positioniert und zusätzlich Angebote macht, um junge Menschen dazu zu befähigen, sich kompetent und sicher im Netz zu bewegen.

  • Staubsauger bestellt : Betrugsversuch an Flüchtlingshilfe

Um Kooperationsschule zu werden, müssen die drei Zielgruppen -Eltern, Lehrer und Schüler - nachhaltig erreicht werden. Das Netzwerk betreibt dabei Prävention und Aufklärung; zeigt ebenso positive Nutzungsmöglichkeiten wie auch die Gefahren des Internets auf. Voraussetzung für das Sinus-Siegel sind Informationsangebote zu den Themen Cybermobbing, Soziale Netzwerke, Computerspielesucht, sexuelle Übergriffe im Internet sowie strafrechtliche Aufklärung.

Der 16-jährige Yannik Blass ist Medienscout an der Schule: "Ich bin durch das Projekt viel aufmerksamer und vorsichtiger im Umgang mit den Medien geworden. Mein Wissen gebe ich nun an die jüngeren Schüler weiter."

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE