1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Ein gastronomischer Neubeginn in Kaarst

Kaarst : Ein gastronomischer Neubeginn in Kaarst

Seit 1984 ist Elena Tsakiridou mit der Kaarster Gastronomie verbunden. Zuletzt führte sie das "Patati Patata", und nach einem Jahr Tätigkeit in Düsseldorf ist die 45-Jährige jetzt wieder zurück. Gemeinsam mit Christos "Chris" Matsuokas hat sie an der Badeniastraße 13 ein neues Lokal eröffnet.

Unter dieser Adresse war mehr als 30 Jahre lang ein griechisches Restaurant zu finden, in den Anfangsjahren kellnerte dort sogar der Vater von Elena Tsakiridou. Doch von dieser Idee hat sich die Gastronomin verabschiedet. Ihr Konzept ist in einem Wort nicht zu beschreiben: Imbissbude, Restaurant, Cocktailbar, Sportscafé — irgendwie trifft alles zu. Zur Mittagszeit öffnet das "Essenslust". "Es ist eine typische Pommesbude, aber wie man sie von früher kennt, als Soßen und Salate noch selbst gemacht wurden", sagt die Chefin.

Neben Gyros im selbstgebackenem Pita-Brot, Bratwurst und Schnitzel kommen aus der Küche auch Flammkuchen und griechische Hausmannskost wie Lammkotelett mit Zitronenofenkartoffel, Nudelreis mit Hähnchenschnitzel und Gemüseeintöpfe. Nebenan öffnen nachmittags dann Cocktailbar und Sportscafé. Auf zwei großen Flachbildschirmen und auf einer Leinwand werden Fußball, Formel 1, Handball und andere Sportereignisse gezeigt.

Am Samstagnachmittag können so gleichzeitig die Konferenz und ein besonderes Spiel der Fußballbundesliga gezeigt werden. Die Getränkekarte bietet neben Cocktails auch zwei Eigenkreationen von Barkeeper Chris: die fruchtige "Rose Lady" und den herben "New Yorker". Die Location soll auch regelmäßig für Live-Veranstaltungen dienen.

(stef)