1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Doppel-Strip für sauberes Wasser

Kaarst : Doppel-Strip für sauberes Wasser

Büttgen Dass Türme strippen können, dürfte bisher kaum jemand gewusst haben. In Büttgen ist das so. Dort handelt es sich sogar um einen Doppel-Striptease. Klar, dass an den beiden Türmen an der Bahnstraße nicht Hemdchen und Höschen mit im Spiel sind.

"Strippen bedeutet abstreifen, Und hier werden keine Kleider abgestreift, sondern Umweltgifte", macht Gerhard Kmoch deutlich. Kmoch ist Geschäftsführer des Altlastensanierungs- und Altlastenaufbereitungsverband NRW - einfacher ausgedrückt: AAV. Und der AAV ist in Büttgen im Einsatz, weil dort in den 1970er Jahren eine chemische Reinigung den Schadstoff PER ins Grundwasser entsorgte.

Wie die NGZ schon berichtete, hat der Rhein-Kreis davon erst 1991 erfahren. Über einen Zeitraum von zehn Jahren hatte das Gift Zeit, sich ab der Bahnschranke in Büttgen bis zum Wasserwerk im Grundwasser zu verteilen. Udo Steffensen, Umweltschutztechniker der Unteren Wasserbehörde, erläutert: "Wir haben damals im Wasserwerk bei routinemäßigen Wasserkontrollen festgestellt, dass das Wasser verunreinigt ist."

Mehr dazu lesen Sie am Donnerstag in der Neuß-Grevenbroicher Zeitung.

(NGZ)